Klemmbrett-Trick am Plettenberger Toom-Baumarkt an der Bredde

Perfide Betrugsmasche: Spenden für Taubstumme sind nur ein Vorwand

+
Der Klemmbrett-Trick ist für die Polizei nichts Neues. Die Hilfsbereitschaft mancher Bürger wird dabei schamlos ausgenutzt.

Die Gutherzigkeit mancher Menschen nutzten Trickbetrüger, die derzeit in Plettenberg unterwegs sind, schamlos aus: Mehrere Männer haben am Freitagmittag versucht, mittels des Klemmbrett-Tricks einen Balver um sein Geld zu erleichtern.

Plettenberg - Unter dem altbekannten Vorwand, Spenden für Blinde und Taubstumme zu sammeln, waren mehrere Männer am Freitagmittag auf dem Parkplatz des Toom-Baumarktes an der Breddestraße unterwegs. 

Ein hilfsbereiter Balver (67) drückte einem der mit Klemmbrettern bewaffneten Männer fünf Euro in die Hand. Als der Täter das weitere Geld des Mannes im Portemonnaie sah, wollte der "Bespendete" plötzlich Geld wechseln. 

Das kam dem Balver suspekt vor und er ging davon. Dabei fielen ihm die übrigen Begleiter des Täters auf, die offenbar mit einem schwarzen Mercedes unterwegs waren.

Der Haupttäter wurde wie folgt beschrieben: männlich, circa Ende 30, etwa 1,75 Meter groß, stämmig, gepflegte Erscheinung, sprach gebrochenes Deutsch.

Hinweise auf die Gruppe nimmt die Polizeiwache in Plettenberg unter der Telefonnummer (0 23 91) 91 99 0 entgegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare