„Nights“ ist seit Donnerstag-Nacht verfügbar

Neuer Hit soll die Charts rocken: Musikproduzent Tomex setzt auf Promi-Unterstützung

Thomas Kalisch alias Tomex und Sänger Ch4ang posieren im Werk 2 an der Königstraße in Plettenberg.
+
Thomas Kalisch alias Tomex und Sänger Ch4ang posieren im Werk 2 an der Königstraße in Plettenberg.

Dieses Lied könnte ein ganz großes Ding werden. Davon ist Thomas Kalisch überzeugt. Seit Jahren produziert der Plettenberger daheim in seinen eigenen vier Wänden Musik, die ins Ohr geht. Für sein neuestes Projekt mit dem Titel „Nights“ hat sich Tomex, wie er sich als Künstler nennt, prominente Unterstützung geholt.

Plettenberg/Soest - Kevin Yanik und Katharina Wagener heißen die Mitwirkenden. Beide sind durch die RTL-Datingshow „Are You The One“ und durch ihre Fotos und Storys bei Instagram vor allem dem jüngeren Publikum bekannt. Auch der Plettenberger Thomas Kalisch hatte die beiden Influencer aus Soest und Kamen auf Instagram abonniert und fragte das Traumpaar, ob es nicht Lust habe, im Video zu seinem neuesten Lied mitzuwirken. „Ich habe Kevin das Lied geschickt und ihn spontan gefragt, ob er mit uns drehen möchte und er hat sofort Ja gesagt“, freut sich Thomas Kalisch über die Zusammenarbeit mit Kevin Yanik und Katahrina Wagener.

Einen Tag später trafen sie sich für die Dreharbeiten am Möhnesee. Kalisch, im Nebengewerbe mit Videodreh beschäftigt, filmte, die beiden TV-erprobten Promis posten – und schon nach wenigen Stunden waren die Aufnahmen im Kasten.

Produzent aus Plettenberg dreht Musikvideo an der Oestertalsperre

Garniert wurde das Ganze jetzt noch mit Szenen von der Oestertalsperre und aus dem Werk 2 an der Königstraße. Hier drehte Kalisch vor allem mit dem Sänger seines Liedes „Nights“: Ch4ng (gesprochen: Tschank).

Auch Ch4ng hat Thomas Kalisch über das Internet aufgetan. Seine Stimme gefiel ihm, er schrieb ihn an und man verabredete sich für eine gemeinsame Song-Produktion. Auf diesem Wege hat der Plettenberger in der Vergangenheit immer wieder Sänger gefunden, die mit ihm zusammen Songs aufgenommen haben – zum Beispiel aus Norwegen, aus Nigeria oder aus Venezuela. 

Trotzdem war diesmal etwas anders: Die Kommunikation und das gegenseitige Zuspielen von Musik und Gesang erfolgte nicht ausschließlich über das Internet, sondern von Angesicht zu Angesicht. Ch4ng aus Lippstadt und Tomex aus Plettenberg trafen sich, bastelten gemeinsam an den richtigen Beats und dem passenden Gesang und ließen das Ganze von einem befreundeten Profi aus Haan bei Düsseldorf neu und professionell aufnehmen. Schon war er fertig, der Song „Nights“, der eingängige elektronische Beats mit der Stimme des gebürtigen Vietnamesen Ch4ng verbindet und von zwei Menschen erzählt, die sich kennenlernen und die Nacht der Nächte miteinander verbringen.

In der Nacht auf Freitag, pünktlich um 0 Uhr, ist der Song bei den bekannten Internetdiensten wie Spotify, Deezer, AppleMusic oder Youtube an den Start gegangen. Dafür wurde im Vorfeld kräftig die Werbetrommel gerührt – auch im Internet von den Musikvideo-Gesichtern Kevin Yanik und Katharina Wagener, die bei Instagram auf zusammengerechnet fast 100.000 Abonnenten kommen.

TV-Paar: Kevin Yanik und Katharina Wagener haben sich vor laufenden Kameras verliebt und sind nun im Video von Nights zu sehen.

Vielleicht reicht das ja als Basis, damit der Song einen guten Start hinlegen kann, mehr und mehr bekannt wird und womöglich sogar eine Platzierung in den Charts bekommt. Wer weiß? Thomas Kalisch alias Tomex jedenfalls ist überzeugt: „Dieser Song hat auf jeden Fall großes Potenzial!“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare