Ihre Spezialität: Black & Grey realistic

Trotz oder gerade wegen Corona-Lockdown: Tätowiererin erfüllt sich Wunsch von eigenem Tattoo-Studio im MK

Lisa Schneider alias Vicky Tattoo-Studio Tattooart Sauerland am Böddinghauser Weg in Plettenberg.
+
Lisa Schneider alias Vicky bereitet in diesen Tagen ihr eigenes Tattoo-Studio am Böddinghauser Weg in Plettenberg vor.

Die Tätowier-Nadeln in den Studios in Nordrhein-Westfalen können schon seit Wochen nicht mehr genutzt werden. Der Corona-Lockdown zwingt die Anbieter zum Nichtstun. Aber Tätowiererin Lisa Schneider will die Zeit bis zum Neustart nicht tatenlos verstreichen lassen. Sie nutzte die vergangenen Wochen, um sich den Wunsch eines eigenen Studios zu erfüllen.

Plettenberg - Im ehemaligen Friseursalon Lange am Böddinghauser Weg in Plettenberg sind die Arbeiten fast abgeschlossen. Die Schaufenster sind mit Folienaufklebern gestaltet, drinnen steht der Empfangstresen und über dem Tätowierstuhl hängen Bilder von Tattoos, die Lisa Schneider in der Vergangenheit gestochen hat.

Ihre Spezialität sind realistische Schwarz-Grau-Tätowierungen. Auf ihrem Instagram-Profil im Internet, auf dem sie sich Vicky nennt, postet sie Tattoos, die Löwen oder Hunde zeigen. „Ich mache sehr gerne Tiere und Portraits“, sagt sie.

Im Alter von 20 Jahren ist sie aus ihrer Heimat im Hochsauerlandkreis nach Berlin gezogen, um dort die Kunst des Tätowierens zu lernen. Sie arbeitete dort in einem Studio, bevor es sie fünf Jahre später wieder zurück in die Heimat verschlug. Als Selbstständige arbeitete sie seitdem in einem Studio im Hochsauerlandkreis, baute sich einen eigenen Kundenkreis auf und hielt nach passenden Räumlichkeiten Ausschau, in denen sie ihr eigenen Studio eröffnen konnte. Der ehemalige Friseursalon Lange am Böddinghauser Weg kam ihr da wie gerufen.

Den derzeitigen Corona-Stillstand für Tätowierer sieht sie als Chance. „Jetzt habe ich die Zeit, alles fertig zu machen“, sagt Lisa Schneider. „Und sobald der Lockdown vorbei ist, kann ich direkt durchstarten.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare