Entscheidung für Ombudsmann erst Ende Juni

+
Ob im Streit mit der Löschgruppe Holthausen ein Ombudsmann eingeschaltet wird, entscheidet sich erst Ende Juni.

Plettenberg – Im Streit der Stadt mit den Verantwortlichen der Feuerwehr-Löschgruppe Holthausen hatte Bürgermeister Ulrich Schulte eine Ratsentscheidung über die Einrichtung eines Ombudsmannes in Aussicht gestellt.

 Genau darauf zielte in der Ratssitzung am Dienstag die Frage von Bürgerin Julia Schöne ab, die aufmerksam die Presse verfolgt habe und nun wissen wolle, was mit der „zeitnahen Entscheidung zum Thema Ombudsmann“ gemeint sei, da das Thema nicht auf der Tagesordnung stehe. 

Julia Schöne stellte die Frage nach dem Ombudsmann im Rat.

„Darüber wird heute nicht gesprochen“, erklärte Schulte und erläuterte, dass „zeitnah manchmal auch Wochen und Monate bedeuten kann.“ In der nächsten Ratssitzung, die Ende Juni geplant sei, werde man darüber entscheiden. „Es ist nicht hilfreich, so eine Entscheidung übers Knie zu brechen“, warb der Bürgermeister um Verständnis. Auch der Brandschutzplan, soll im nächsten Quartal veröffentlicht werden. Man warte aber noch auf eine Genehmigung aus Arnsberg.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare