1. come-on.de
  2. Lennetal
  3. Plettenberg

Die Sternsinger sind unterwegs – aber nicht von Haus zu Haus

Erstellt:

Von: Sabrina Jeide

Kommentare

Die Sternsinger waren auf dem Plettenberger Wochenmarkt unterwegs.
Die Sternsinger freuten sich über zahlreiche Spenden auf dem Plettenberger Wochenmarkt. © Sabrina Jeide

Das Dreikönigssingen hat in Plettenberg eine lange Tradition. Auch in diesem Jahr sind die Sternsinger der Pfarrei St. Laurentius Plettenberg-Herscheid unterwegs, um den Segen zu überbringen – allerdings etwas anders, als in den Jahren vor der Corona-Pandemie. Diesmal ziehen die Kinder als Sternträger, Kaspar, Melchior und Balthasar nicht von Haus zu Haus, sondern sind an verschiedenen Orten anzutreffen, tragen dort das Segenslied und Segenswünsche vor, sammeln Spenden für bedürftige Kinder und verteilen auf Wunsch die Segensaufkleber für die Haustür.

Sternsinger auf dem Plettenberger Wochenmarkt.
Die Sternsinger waren bereits am Dreikönigstag unterwegs. © Sabrina Jeide

Plettenberg – Am Freitag war eine Gruppe mit Marlene, Julius und Jonathan Six sowie Noah Stumpf mit Begleiter Heinrich Beumer bereits früh auf dem Wochenmarkt und erfreute die Besucher. Anschließend statteten sie auch dem Seniorenzentrum auf der Bracht, dem Matthias-Claudius-Haus und der Kita St. Laurentius einen Besuch ab.

Eine weitere Gruppe verteilt an diesem Samstag, 7. Januar, den Segen wie folgt: 9.30 Uhr Grundschule Oester, 10 Uhr Dorfplatz Landemert, 10.30 Uhr Rewe an der Ziegelstraße, 11 Uhr Grundschule Holthausen.

Dazu sind auch in Eiringhausen an diesem Wochenende die Sternsinger unterwegs. Sie sind am Samstag an folgenden Stellen anzutreffen: 13 bis 15 Uhr Rewe auf der Bredde, 13 Uhr Eschenschule, 15.15 Uhr Ev. Kirche Ohle, 13.45 Uhr Hallenschule, 16 Uhr Auf der Burg (Busbahnhof), 14.30 Uhr Untere Blemke (Parkplatz), 15.15 Uhr Alte Schule Pasel, 16 Uhr Schattweg 8.

Am Sonntag, 8. Januar, besuchen sie folgende Orte: 9.45 Uhr Kirche St. Johann Baptist, 11.30 Uhr Schulzentrum Böddinghausen (Busbahnhof), 10.45 Uhr Altenzentrum St. Josef, 12.15 Uhr Selscheid, Feuerwehrplatz.

Die Aktion Dreikönigssingen: „Kinder stärken, Kinder schützen – in Indonesien und weltweit“. Unter diesem Motto steht die Aktion Dreikönigssingen in diesem Jahr. Weltweit leiden Kinder unter Gewalt. Die Weltgesundheitsorganisation WHO schätzt, dass jährlich eine Milliarde Kinder und Jugendliche physischer, sexualisierter oder psychischer Gewalt ausgesetzt sind – das ist jedes zweite Kind in allen gesellschaftlichen Schichten und Ländern. Insbesondere Kinder armer Regionen und Kinder in Notsituationen werden zudem Opfer organisierter Kriminalität. Mit der Aktion soll nahe gebracht werden, dass Kinder überall auf der Welt ein Recht auf Schutz haben – im Beispielland Indonesien genauso wie in Deutschland.

Auch interessant

Kommentare