Start frei für das Sommerkino in Plettenberg

Schauspieler Viggo Mortensen macht sich in der Rolle als Familienvater Ben auf den Weg mit seinen Kindern aus dem Wald in die Zivilisation. ‘Captain Fantastic’ heißt dieses Abenteuer, das am kommenden Samstag beim Plettenberger Sommerkino gezeigt wird.

Plettenberg - Es sind nur noch wenige Tage, dann findet im Innenhof des Rathauses wieder das Sommerkino statt. Wie bereits in den letzten Jahren wird ein Film auf Großbildleinwand übertragen. Die Heimatzeitung hat im Vorfeld mit Organisator Steffen Reeder gesprochen und klärt die wichtigsten Fragen.

Findet das Sommerkino auch statt, wenn es regnet?

„Wir spielen auf jeden Fall“, sagt Steffen Reeder. Selbst wenn es regnen sollte, schreckt das die Organisatoren und hoffentlich auch die Besucher nicht ab. „Nur bei Sturm wird es kritisch“, sagt Reeder. „Dann müssen wir absagen, weil sonst die Gefahr bestünde, dass die Leinwand wegfliegt.“ Aber bislang sehen die Wetterprognosen gut aus. Sonne und Wolken bei bis zu 21 Grad werden für kommenden Samstag gemeldet.

Wann geht es am Samstag überhaupt los?

Beginn des Films ist wie gewohnt in der Dämmerung, das heißt circa um 21.30 Uhr. Die Bürger sind aber herzlich eingeladen, bereits vorher zu kommen. Unter anderem werden zur Einstimmung drei zusammenhängende Kurzfilme gezeigt.

Müssen die Besucher etwas mitbringen?

Von den Sommerkinos aus den letzten Jahren wissen viele Besucher, dass es besonders kuschelig ist, wenn man sich eine Decke mitbringt. Ansonsten ist für alles gesorgt. Der Stadtmarketing-Verein wird ausreichend Stühle bereit stellen, sodass jeder einen Platz bekommen dürfte.

Wie ist es mit Essen und Trinken?

Es ist nicht verboten, sich selber etwas zu trinken und/ oder zu knabbern mitzubringen, aber so richtige Kino-Atmosphäre kommt erst dann auf, wenn man sich am Stand des Weidenhof-Kinos stilecht mit Nachos oder Popcorn versorgt. All das und noch viel mehr wird auch vor Ort angeboten. Steffen Reeder plädiert dafür, reichlich Gebrauch vom Weidenhof-Stand zu machen – „die Besucher unterstützen damit schließlich unser Heimatkino.“

Welcher Film wird gezeigt und worum geht es darin?

Die Plettenberger haben sich in der zweiwöchigen, öffentlichen Abstimmungsphase mehrheitlich für den Film ‘Captain Fantastic’ entschieden. Eine gute Wahl, schließlich spricht der Film die ganze Familie an. Captain Fantastic ist keinesfalls ein Superheld, sondern nur ein einfacher Mann, der eigentlich Ben (Viggo Mortensen) heißt. Ben ist der Vater von nicht weniger als sechs noch recht jungen Kindern und hat mit seinen Töchtern und Söhnen viele Jahre in den Wäldern des „Pacific Northwest“ im US-amerikanischen Bundesstaat Washington gelebt. Ihre Existenz konnte die Familie dort mit den einfachsten Mitteln und als Selbstversorger bestreiten, fernab von neuester Technik und dem Lärm und Tempo der restlichen Welt. Nun kehrt Ben aus dieser urwüchsigen Welt in die moderne Gesellschaft zurück. Doch wenn die Rückkehr in die Zivilisation schon für ihn selbst eine enorme Herausforderung darstellt, so ist die Wiedereingliederung für seine Kinder ungleich schwerer, denn diese haben ein Leben außerhalb des Waldes zuvor nie kennengelernt… – Die Komödie geht knapp zwei Stunden und ist freigegeben für Kinder ab zwölf Jahren.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare