Ab jetzt auch online buchbar

Stand-Up-Paddling: In dieser Stadt im MK können die Boards nun wieder ausgeliehen werden

Stand-Up-Paddle-Boards SUP an der Oestertalsperre in Plettenberg, gestestet von Comedienne Jacqueline Feldmann.
+
Comedienne Jacqueline Feldmann hat die Stand-Up-Paddle-Boards an der Oestertalsperre in Plettenberg kurz nach der Einführung getestet.

Jetzt, wo das Wetter so langsam etwas wärmer wird, beginnt allmählich die Saison für Stand-Up-Paddles. Wer Lust hat, sich auf einem Gewässer auszuprobieren, für den bietet sich im MK eine gute Möglichkeit.

Plettenberg - Die Kultour GmbH in Plettenberg bietet erneut den Verleih von Stand-Up-Paddle-Boards an - ab sofort sogar online.

Das Interesse daran, sich mit einem SUP-Board aufs Wasser zu wagen, war wegen der Witterung bislang noch überschaubar, aber wenn die Temperaturen steigen, nimmt vermutlich auch das Interesse zu. „Wir haben vier Boards im Büro und wenn die Nachfrage steigt, können wir weitere aus dem Lager holen“, sagt Sonja Büsing von der Kultour GmbH. Insgesamt stehen 14 Boards zur Verfügung. „Wir haben am letzten Wochenende angepaddelt und können es mit gutem Gewissen empfehlen.“

In den Sommerferien werden die SUP-Boards voraussichtlich wie im vergangenen Jahr wieder zur DLRG an die Oestertalsperre gehen. Bis dahin können sich Interessierte aber die Boards selbst ausleihen und dazu auch die Online-Buchung über die Seite der Kultour GmbH nutzen. 15 Euro kostet die Ausleihe für einen Tag, 30 Euro für ein Wochenende und 80 für eine Woche. Auch entsprechende Gutscheine – zu denselben Preisen – für die Ausleihe eines SUP-Boards gibt es.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare