Stadtmarketing sucht pensionierte Handwerker für ein Reparier-Café

+
In Altena gibt es bereits seit längerem ein Reparier-Café, in dem unter anderem schon dieser Stereoradio-Recorder mit Cassettenlaufwerken repariert worden ist.

Plettenberg - Reparier-Cafés haben sich in vielen anderen Städte längst bewährt, nun startet der örtliche Stadtmarketing-Verein einen Anlauf, einen solchen Treff auch in Plettenberg ins Leben zu rufen. Gesucht werden dafür Helfer, die sich mit Elektronik auskennen, gut schrauben, nähen oder Möbel reparieren können.

Wenn das altgediente Radio den Geist aufgegeben hat, wenn der einst so teure Staubsauger nicht mehr will oder an Omas Stuhl ein Bein abgebrochen ist, dann sind die meist monatlich stattfindenden Reparier-Cafés ein guter Anlaufpunkt. Vor allem pensionierte Handwerker helfen den Besuchern hier für einen kleinen Obolus weiter.

Steffen Reeder, Geschäftsführer des Stadtmarketing-Vereins, sieht in diesem Angebot Vorteile für alle Beteiligten: „Bevor sich ein Rentner zuhause langweilt, kann er aus seinem Können noch etwas machen und anderen helfen.“ Reeder denkt da zum Beispiel an Elektriker, Mess- und Regeltechniker, Elektroinstallateure, Tischler oder auch an Schneiderinnen. „Frauen, die gut nähen können, werden natürlich auch gebraucht“, sagt der Stadtmarketing-Geschäftsführer.

Doch ohne zuverlässige Helfer wird es kein Reparier-Café geben. Deshalb startet Steffen Reeder nun zunächst über die Heimatzeitung eine Abfrage, wer sich vorstellen könnte, anderen Menschen mit seinem Können zu helfen. Weil auch Kaffee und Kuchen zu einem ordentlichen Reparier-Café gehören, braucht es auch hier helfende Hände, die das Stadtmarketing hofft zu finden. „Ich weiß ja nicht, wie da die Bereitschaft in der Bevölkerung ist“, sagt Reeder.

Eine Idee für einen passenden Ort hätte der Stadtmarketing-Geschäftsführer bereits: Sollte sich schnell ein Helferteam zusammenfinden, könnte das Café die leerstehenden Räume des Innenstadtmanagement-Büros an der Wilhelmstraße nutzen, denn das Lokal ist noch bis Ende März angemietet.

Wer bei einem Reparier-Café helfen würde, kann sich beim Stadtmarketing Plettenberg melden. Möglich ist das entweder durch einen persönlichen Besuch im Rathaus (dritter Stock, Zimmer 336), per Telefon unter der Ruf 9 23 - 3 36 oder per Email unter info@stadtmarketing-plettenberg.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.