PleWo mit vielen Glanzlichtern

Die Brasil-Show bei der PleWo soll ein Glanzlicht werden.

Plettenberg - Nur noch wenige Tage, dann beginnt sie, die 40. Plettenberger Woche. Die Anfänge des Stadtfestes liegen im Jahr 1973. Damals entstand die Idee, das kulturelle Leben in der Stadt unter die Lupe zu nehmen. Der damalige Stadtdirektor Dr. Hans Wellmann verfolgte zielstrebig das Projekt „Kulturkonzept“ und war ohne Zweifel die „Triebfeder“. Als Höhepunkt des kulturellen Geschehens in der Stadt sollte eine Großveranstaltung geplant werden, die schließlich den neu geprägten Namen „Plettenberger Woche“ erhielt. 

Die PleWo ist seitdem nicht mehr wegzudenken und zu einem echten Bürgertreff geworden. Entgegen der ursprünglichen Absicht, eine überwiegend kulturell konzipierte Veranstaltung durchzuführen, trifft heute die ausgewogene Mischung zwischen kulturellen Veranstaltungen und einem breit gefächerten Unterhaltsprogramm den Nerv des Publikums. 

Organisiert wird die PleWo seit vielen Jahren durch das Plettenberger Kulturbüro unter der Leitung von Barbara Benner und Frank-Ulrich Sohn – mit tatkräftigetr Unterstützung durch den Bauhof. Auf keinen Fall sollte man sich die Lichtillumination in der Innenstadt von Donnerstag, 3. Mai, bis Sonntag, 6. Mai entgehen lassen. Freuen kann man sich am Freitag, 4. Mai, nach dem Sternfackellauf auf die Band „Friends live“, die zu den erfolgreichsten Cover- und Partybands zählt.

 Ebenfalls einen Höhepunkt bildet die Brasil Show aus Köln, die am Samstag um 21.30 Uhr eine Sambashow der Extraklasse zeigt. Weitere Höhepunkte sind Clown Otsch, das Eventbaggern, die Hundetrickshow, Heliflüge, das mobile Indianerdorf Marverland, die Kinderfahrschule, der Auftritt der Plettenberger Stammtischmusig und der Wahrsagerin Marthilda, die Maiworm-Modenschau, der tschechische Kunsthandwerkermarkt und der Oldtimer-Frühschoppen im Rathaus-Innenhof.

 Die PleWo-Programmhefte gibt es an den Plettenberger Tankstellen, den Banken und Geschäften in der Innenstadt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.