1. come-on.de
  2. Lennetal
  3. Plettenberg

Stadt reagiert auf Berichterstattung: Neue Bänke für Innenstadt werden eingelagert

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Georg Dickopf

Kommentare

Nach der Berichterstattung der Heimatzeitung über die Qualitätsmängel der Rundbänke hat die Stadt Plettenberg reagiert. Am Mittwoch und Donnerstag verluden Mitarbeiter des Baubetriebshofes die seit fast einem Jahr auf dem Kopf stehenden Bänke (im Bild ganz rechts).
Nach der Berichterstattung der Heimatzeitung über die Qualitätsmängel der Rundbänke hat die Stadt Plettenberg reagiert. Am Mittwoch und Donnerstag verluden Mitarbeiter des Baubetriebshofes die seit fast einem Jahr auf dem Kopf stehenden Bänke (im Bild ganz rechts). © Dickopf

Nach der Berichterstattung der Heimatzeitung über die Qualitätsmängel der Rundbänke hat die Stadt Plettenberg reagiert.

Plettenberg - Am Mittwoch und Donnerstag verluden Mitarbeiter des Baubetriebshofes die seit fast einem Jahr auf dem Kopf stehenden Bänke (im Bild ganz rechts), die bislang ein wenig einladendes „Tor zur Innenstadt“ bildeten.

Weil die Umgestaltung des Bereiches an der Einmündung Offenbornstraße und Zimmerstraße in den nächsten Monaten noch nicht geplant ist, werden die Bänke, die nach der Fertigstellung auch dort installiert werden sollen, nun eingelagert. Wie Bürgermeister Ulrich Schulte auf Anfrage betonte, werde man die beiden Bänke in den Pfeiffer-Hallen am Friedhahn in Ohle über den Winter deponieren und dort auch noch einmal die Schweißnähte der Unterkonstruktion und die Holzauflagen auf Qualitätsmängel prüfen.

Das Thema Bänke sei für die Stadt Plettenberg noch nicht abgeschlossen, zumal die beiden verbauten und bereits aus- und nachgebesserten Bänke sowie die nun eingelagerten Bänke noch nicht abgenommen und auch nicht bezahlt seien.

Auch interessant

Kommentare