Auswirkungen des Coronavirus und der Maßnahmen

Plettenberger Stadtfest wird abgesagt

+
Die PleWo (hier eine Aufnahme von 2019) ist nur eine vielen städtischen Veranstaltungen, die in diesem Jahr abgesagt werden müssen.

Wie die Plettenberger KulTour GmbH ausschließlich über Facebook mitgeteilt hat, werden die städtischen Veranstaltungen   im Sommer und die Plettenberger Woche (PleWo) in diesem Jahr nicht stattfinden. Die Entscheidung beruhe auf der Beschlusslage des Bundes und der Länder, alle Großveranstaltungen bis 31. August abzusagen.

Betroffen sind nicht nur das Stadtfest, sondern auch die Waterkant im Mai und Juni, Flummi, Stabil, Sommersause, Sommernächte, Sommerkino und Kaffeeklatsch.

Das gesamte Team der Plettenberger KulTour GmbH habe in den vergangenen Monaten intensiv an der Vorbereitung und Durchführung der Veranstaltungen gearbeitet. „Uns trifft die Entscheidung der Veranstaltungsabsagen besonders hart, sollte doch das Sommerprogramm 2020 der Startschuss für die erste geplante und neukonzipierte Spielzeit der Ende 2018 gegründeten Plettenberger KulTour GmbH werden“, schreibt die KulTour GmbH.

Coronavirus: Verantwortung gegenüber Gästen

In der aktuellen Situation sehe man sich als Veranstalter gegenüber allen Vertragspartnern, aber insbesondere auch gegenüber den Gästen in einer großen Verantwortung und folge selbstverständlich den notwendigen Anweisungen der städtischen Ordnungsbehörden.

Bezüglich einer Programmplanung 2021 und möglichen Terminen für das Jahr 2021 möchte die KulTour GmbH in den nächsten Wochen und Monaten ein Konzept erarbeiten und die Bürger auf dem Laufenden halten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare