Bauamtsleiter im Interview

Warum stockt die Sanierung der Innenstadt in Plettenberg?

+
Dieser unfertige und wenig einladende Blick bietet sich seit Monaten im Bereich der Graf-Engelbert-Straße.

Die Sanierung der Innenstadt nimmt Formen an, doch auch wenn viele Teilbereiche bereits neu gepflastert wurden, herrscht fast überall noch Baustellenatmosphäre. Dies zeigt sich besonders im Bereich der Graf-Engelbert-Straße.

Plettenberg - Dort erfolgte im Juni 2019 der Startschuss der Arbeiten. Die Pflasterarbeiten dort sind längst abgeschlossen, zusätzliche Entwässerungsrinnen vor einem Lederwarengeschäft wurden verlegt. Das Zoogeschäft Steinmann hat seinen Umbau mittlerweile komplett abgeschlossen und auch der Dönerladen hat einen neuen Besitzer.

 Doch wer den bereits vor einem halben Jahr fertiggestellten Bereich der Fußgängerzone betritt, muss zunächst Paletten mit Steinen umkurven, steht dann vor einem Durchfahrt-verboten-Schild neben einer Werbetafel der Baufirma und schaut als nächstes auf einen verbretterten Baum, um den eigentlich eine Bank aufgestellt werden sollte.

Dazu befragte Georg Dickopf den städtischen Bauamtsleiter Sebastian Jülich: 

Herr Jülich, wir fragten vor Monaten schon einmal nach der Fertigstellung der Graf-Engelbert-Straße. Wann werden dort die Bänke dort installiert? 

Die Bänke sind als Maßanfertigungen aufgemessen und nach Freigabe der Werkplanung bestellt.

Und wann werden die Bänke nun installiert? 

Die Lieferzeit für das Bankmodell Burri beträgt jetzt noch rund 4 bis 6 Wochen. Das gleiche Vorgehen gilt für die anderen Bänke. 

Ist darüber hinaus klar, wie die Abfalleimer aussehen? 

Ja. Der Beschluss über die Ausstattung im Zuge des Beschlusses über die Entwurfsplanung erfolgte nach Vortrag und Präsentation durch Herrn Herrmann in der Ratssitzung am 30. Januar 2018. 

Gibt es bei den Mülleimern Ablagen für Getränke oder Zigaretten, was gerade in der Graf-Engelbert-Straße Sinn machen würde, da dort viele Zigarettenstummel im Pflaster liegen?

So sollen die Bänke aussehen.

Es gibt eine integrierte Ascherplatine im Mülleimer. 

Wann werden die Einschalungen am Baum abgenommen?

Nach der Montage der Bänke um die Bäume. 

Auf der weiterhin veralteten Internetseite www. innenstadt-plettenberg.de fanden sich keine Infos zu Mülleimern und Bänken. Wann soll diese Seite geändert bzw. aktualisiert werden und bürgerfreundlich gestaltet werden?

Homepage und Design wurden extern programmiert und angepasst. Die Pflege der Inhalte übernimmt seit diesem Monat das Innenstadtmanagement. 

Gibt es eigentlich Nutzerzahlen für die Seite und wie sehen diese aus? 

Nutzerzahlen haben wir nicht. Das Hosting (Anm. der Redaktion: die Betreuung) der Seite erfolgt extern. Sind Sie als Bauamtsleiter für die Inhalte verantwortlich? 

Die Inhalte werden von hier gestellt. Nachfragen nach der Seite gibt es aber keine, die meisten Fragen der Anlieger und Bürger klärt der Kollege, der die Bauleitung innehat, im konstruktiven persönlichen Gespräch vor Ort. 

Mit Blick auf die geplante Mülltonnen-Einhausung wäre es interessant zu wissen, wie viele Mülltonnen es im Innenstadtbereich gibt. Haben Sie dazu die Zahlen?

Nein. Die Zahl ändert sich in regelmäßigen Abständen, zudem stellen viele Eigentümer die Müllbehälter im eigenen Gebäude, Garagen oder ähnlichem ab, für diese Behälter benötigt man dann keine Einhausung. Wegen dieses ständigen Wechsels soll die Einhausung flexibel verwendet und auch ohne großen Aufwand montiert bzw. befestigt werden. Ein Betonfundament unterhalb des Pflasters ist nicht erforderlich.

Abschließend bezog Bürgermeister Ulrich Schulte Stellung zur Innenstadt und zum Brunnenumbau Wilhelmstraße/ Am Obertor.

Herr Schulte, ist es richtig, dass die Bauarbeiten Am Obertor, die eigentlich jetzt schon beendet sein sollten, derzeit ruhen?

Am Obertor wird derzeit nicht weitergearbeitet, weil wir auf die Betonbauwerke für die unterirdische Wassertechnik warten. Diese wurden erst spät bestellt, weil die Stadt Zweifel am Umfang der geplanten Tiefbauarbeiten hatte. Dies wurde geprüft und unsere Vermutung hat sich bestätigt. Dadurch wurden die Baukosten etwas gesenkt, gleichzeitig trat aber eine Verzögerung ein. Dies ist für die Gesamtbauzeit aber unerheblich, da in der Zwischenzeit in anderen Bereichen der Innenstadt weitergearbeitet wird und wir da somit weiter als geplant sind.

Wird der Vier-Täler-Brunnen teurer oder günstiger?

Es handelt sich hier um eine verhinderte Verteuerung gegenüber der ursprünglichen Kostenberechnung und keine echte Einsparung. Insofern wird kein zusätzliches Geld für andere Dinge frei. Die Höhe kann nicht beziffert werden, eine erste Schätzung lag bei rund 150.000 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare