Bald wieder freie Fahrt auf der K5?

+
Die Leitplanken wurden größtenteils installiert, doch noch immer ist die K5 ab Hülschotten gesperrt.

Hülschotten - Die Baumaßnahme auf der K5 zwischen Hülschotten und Heggen neigt sich dem Ende zu. Die letzte Asphaltschicht für die Erneuerung der Fahrbahndecke wurde letzte Woche bereits aufgetragen.

Derzeit werden noch die Bankette geschottert, da die Straße angehoben wurde, und auch die Leitplanken fehlen noch zum Teil. Solange diese nicht angebracht sind, kann die Vollsperrung nicht aufgehoben werden. Das sollte aber im Laufe der nächsten Woche der Fall sein, vermutet ein Mitarbeiter der ausführenden Firma Straßen und Tiefbau Kirchhundem.

 Eigentlich sollte die Baumaßnahme auch schon Mitte Juli beendet worden sein. Allerdings kam es wetterbedingt zu Verzögerungen. Weil die Temperaturen so heiß waren, als der Asphaltkleber aufgetragen wurde, konnte sich dieser nicht mit den Asphaltschichten verbinden. Die Baustellen-Lastwagen hatten den Kleber beim Fahren mit rausgezogen, weshalb die Strecke erst gereinigt und die Maßnahme abgebrochen werden musste.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare