1. come-on.de
  2. Lennetal
  3. Plettenberg

Überwältigt von der Spendenbereitschaft für die Hochwasser-Opfer: Veranstaltungshalle im MK prall gefüllt

Erstellt:

Von: Sebastian Schulz

Kommentare

Spenden für Hochwasser-Betroffene in Plettenberg in der Oesterhalle mit Andrea Saladdino.
Andrea Saladdino zeigt die vielen Spenden, die in der Oesterhalle in Plettenberg lagern. © Schulz

Die Spontanaufrufe für Spendensammlungen zugunsten der Hochwasser-Betroffenen sind auf überwältigende Resonanz gestoßen – auch in Plettenberg.

Plettenberg – Gerade am Wochenende spendeten die Bürger der Stadt so viel, dass die Sammelstellen rasch an ihre Kapazitätsgrenzen kamen. Inzwischen haben sich mehrere Akteure zusammengeschlossen und mehr Struktur in die Spendensammlung gebracht. Es ist nun Zeit für einen Überblick mit den wichtigsten Fragen und Antworten.

Wer ist derzeit hauptverantwortlich für die Spendensammlungen in Plettenberg?

Jenny Dorr und Andrea Saladdino. Die beiden Plettenberger koordinieren derzeit die größte Sammlung in der Stadt und lagern die Spenden in der Oesterhalle. Darüber hinaus laufen weitere kleinere Aktionen, zum Beispiel von der Fahrschule Fellmer, die einen Lkw zur Spendensammlung an der Brauckstraße in Eiringhausen bereit gestellt hat.

Wie viele Spenden sind inzwischen zusammengekommen?

„Die Resonanz ist überwältigend“, sagte Andrea Saladdino am Dienstag im Gespräch mit dem ST. Die Berge von Kleidung, Schuhen, Elektrogeräten, Hygieneartikeln, Handtüchern, Kinderwagen oder Matratzen belegen das. Die Handys der Verantwortlichen klingeln und vibrieren im Minutentakt. Noch immer melden sich etliche Menschen, die den Hochwasser-Betroffenen mit Spenden helfen möchten.

Wohin gehen die Spenden aus der Oesterhalle?

Plettenberger, die durch das Hochwasser Teile ihres Hab und Guts verloren haben, sollten ihre Schäden bei der Stadtverwaltung Plettenberg dokumentieren und können dann nach Absprache Spenden in der Oesterhalle abholen. Darüber hinaus werden Betroffene in Altena und Iserlohn unterstützt. Die Spendenverantwortlichen der beiden MK-Städte melden sich in Plettenberg und zeigen ihren Bedarf auf – dann machen sich die Helfer umgehend mit geliehenen Transportern auf den Weg zu den Sammelstellen, um die Spenden zu bringen. An diesem Mittwoch fahren zusätzlich zwei voll beladene Transporter aus Plettenberg nach Unna und von dort weiter zum Nürburgring, von wo aus das Technische Hilfswerk die Weiterverteilung ins stark betroffene Ahrtal übernimmt. Über Lkw-Fahrer ist von Plettenberg aus auch ein Kontakt nach München entstanden; auch hierhin sollen Spenden geliefert werden.

Kann in Plettenberg weiterhin gespendet werden? Wenn ja: Wo und wann?

Ja, es werden weiterhin Spenden entgegen genommen. Weil die Verantwortlichen angesichts ihrer normalen Berufe nicht gewährleisten können, dass die Oesterhalle zu jeder Tages- und Nachtzeit geöffnet ist, werden nun Zeitfenster eingerichtet. Die nächsten Möglichkeiten, um Spenden zu bringen, sind am Donnerstag und Freitag jeweils von 12 bis 14 Uhr.

Bei welchen Dingen ist der Bedarf derzeit am größten?

Ganz klar: Alles das, was häufig in Kellern zu finden ist, sprich Regale, Werkzeug oder auch Waschmaschinen. Darüber hinaus sind Lebensmittel und Hygieneartikel derzeit stark gefragt. Spielzeug, Kleidung und andere Elektroartikel, die in der Oesterhalle schon reichlich vorhanden sind, dürften laut Andrea Saladdino und Jenny Dorr erst zu einem späteren Zeitpunkt dringender vonnöten sein.

Wie sollten die Spenden gebracht werden?

Am besten fertig zum Beispiel in Kartons sortiert und beschriftet.

Reicht die Oesterhalle als Lagerfläche aus?

Es wird langsam eng. Denn der ganz normale Übungsbetrieb zum Beispiel für Kampfsport, für einen Fanfarenzug oder eine Tanzschule laufen weiter, auch wenn derzeit viele Flächen mit Säcken und Kartons vollgestellt sind. Wenn noch mehr Spenden hinzukommen, benötigen die Verantwortlichen weitere Lagermöglichkeiten, nach denen derzeit schon gesucht wird.

Sind auch Geldspenden möglich?

Nicht bei den Verantwortlichen für die Spendensammlung in der Oesterhalle, dafür aber an anderer Stelle. Vorstand und Kuratorium der Sozialstiftung Plettenberg um den Stiftungsgründer, den gebürtigen Plettenberger Generalkonsul Manfred O. Schröder, sammeln und verteilen Geldspenden zugunsten von Plettenberger Familien, die vom Hochwasser betroffen sind. Die Kontodaten der Sozialhilfestiftung lauten: Sozialhilfestiftung Plettenberg, IBAN: DE30 4585 1020 0072 6844 91.

Auch interessant

Kommentare