1. come-on.de
  2. Lennetal
  3. Plettenberg

Skarpö als Übergangslösung: Lounge-Sessel für die Innenstadt

Erstellt:

Von: Georg Dickopf

Kommentare

Acht neue Sitzgelegenheiten gibt es am Alten Markt, die hier von Renate Chowanetz (li.), Stefanie Gärtner und Dackel-Dame Emma sowie von Martina Reinhold ausprobiert werden.
Acht neue Sitzgelegenheiten gibt es am Alten Markt, die hier von Renate Chowanetz (li.), Stefanie Gärtner und Dackel-Dame Emma sowie von Martina Reinhold ausprobiert werden. © Dickopf, Georg

Sie sind weiß, bequem, stapelbar, schmutzabweisend und heißen Skarpö. Die Rede ist von acht neuen Lounge-Sesseln, die die Plettenberger Sozialdemokraten in einem schwedischen Möbelkaufhaus erstanden, um damit im wahrsten Sinne des Wortes die Plettenberger Innenstadt aufzumöbeln.

Plettenberg - „Das ist ein Stück weit Guerilla- Marketing“, fand Martina Reinhold, als stellvertretende SPD-Fraktionsvorsitzende. Besagtes Marketing lebt von Überraschungseffekten und den wollten die heimischen Sozialdemokraten auch bieten und damit eine Lücke füllen.

„Wir sind von vielen Bürgern darauf angesprochen worden, dass es zu wenig Sitzmöglichkeiten in der Plettenberger Innenstadt gibt. Und genau das wollten wir damit ändern“, sagte Reinhold, die bei der Präsentation von Ratsfrau Renate Chowanetz unterstützt wurde.

Aufgestellt werden sollen die acht Sessel zunächst einmal rund um die Wasserspiele am Alten Markt, doch möglich sind auch andere Standorte. Am Abend sollen die Sessel mit einem Stahlseil vor Diebstahl gesichert werden. Tagsüber kann man sich darauf ausruhen, während die Kinder an den Wasserspielen beschäftigt sind.

Insgesamt investierten die Sozialdemokraten rund 450 Euro in die Sessel, was Martina Reinhold als sinnvolle Investition sieht. „Wenn wir an Muttertag Rosen verteilen, kostet uns das 800 Euro“, so Reinhold. Erfreut zeigte sich Chowanetz und Reinhold auch darüber, wie schnell die Sessel von den Bürgern angenommen wurden. Und dass viele Einzelhändler und Friseurin Stefanie Gärtner ihre Geschäftseingänge mit Blumen aufgehübscht hätten, sei ebenfalls sehr schön anzusehen.

Auch interessant

Kommentare