Ab Juli geänderte Öffnungszeiten

Sparkassen-Filialen in Oesterau und Holthausen nicht mehr täglich geöffnet

+
Mike Kernig und Kai Hagen bei der Pressekonferenz.

Plettenberg - Bei der Bilanzpressekonferenz der Vereinigten Sparkasse, die am Mittwoch in Plettenberg stattgefunden hatte, gab es unter anderem ein spannendes Thema für die Kunden aus Holthausen und aus Oesterau. 

Die Geschäftsstellen der Vereinigten Sparkasse in Holthausen und Oesterau werden ab dem 1. Juli 2019 umschichtig besetzt. Das heißt, Holthausen wird zukünftig an drei Tagen in der Woche für die Kunden geöffnet, Oesterau dann an den anderen zwei Tagen. 

Die Gründe dafür erklärte Vorstandsvorsitzender Kai Hagen auf der Bilanzpressekonferenz am Mittwochmittag in der Hauptstelle am Umlauf. Zuvor hatte Hagen mehrmals betont, den Kunden auch weiterhin „nahen Service vor Ort“ bieten zu wollen und das könne man nur dadurch erreichen, wenn die Filialen in den verschiedenen Ortsteilen erhalten blieben. „Wir wollen zwar zunehmend immer mehr digitale Präsenz zeigen, aber auf der anderen Seite keine Geschäftsstellen schließen. Uns ist es sehr wichtig, dass unsere Kunden die Möglichkeit haben, vor Ort ihre Bankangelegenheiten erledigen zu können“, so Hagen dazu. 

Dennoch würden immer weniger Kunden den analogen Service in den Geschäftsstellen nutzen. Gerade in Oesterau, einer Geschäftsstelle, die fast schon an der Grenze zum Kreis Olpe liege, würde man sich wirtschaftlich sogar schon im Minusbereich befinden. „Die Filiale rechnet sich eigentlich nicht wirklich für uns, aber wir wollen sie auf keinen Fall schließen“, erklärt Kai Hagen. 

Ein Kompromiss sei deshalb die Öffnung an zwei Tagen in der Woche (Dienstag und Donnerstag). Ähnlich würde es sich mit der Filiale in Holthausen verhalten, allerdings sei Holthausen noch frequentierter als Oesterau, weshalb in Holthausen zukünftig die anderen drei Tage der Woche geöffnet werden soll (Montag/Mittwoch/ Freitag). 

Für die Mitarbeiter habe diese umschichtige Besetzung zur Folge, zukünftig in zwei Filialen zu arbeiten. „Es bleibt bei derselben Besetzung. Die Mitarbeiter werden genau in derselben Konstellation arbeiten – auch an den Arbeitszeiten bzw. monatlichen Stundenanzahl ändert sich für die Angestellten nichts“, versichert Hagen auf Nachfrage der Heimatzeitung. Auch die Geldautomaten blieben nach wie vor.

Neue Öffnungszeiten: 

Geschäftsstelle Holthausen: Montag: 8.30 bis 12.30 Uhr, 14 bis 18 Uhr; Mittwoch: 8.30 bis 12.30 Uhr, 14 bis 16 Uhr; Freitag: 8.30 bis 12.30 Uhr, 14 bis 15.30 Uhr. Geschäftsstelle Oesterau: Dienstag: 8.30 bis 12.30 Uhr, 14 bis 16 Uhr; Donnerstag: 8.30 bis 12.30 Uhr, 14 bis 18 Uhr.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare