Rentnerband und Kindergarten sind die ersten Programmpunkte

Sonniger Start auch im zweiten Waterkant-Jahr

+
Dank des sommerlichen Wetters war die Laune bei den Gästen gestern bestens.

Plettenberg - Waterkant, die zweite: Nach dem Erfolg der Veranstaltungsreihe auf der neuen Lennepromenade im vergangenen Jahr, konnte auch der gestrige Start überzeugen. Das sommerliche Wetter zog reichlich Besucher ans Plettenberger Gewässer.

Die Fontäne sah man schon von weitem aus von der Terrasse sprudeln. Die Kinder tobten am Lenneufer, ließen Steine flitschen und die Eltern konnten auf den Bänken das Wasser genießen. Dabei hatte es am Morgen zunächst so ausgesehen, als würde das Wetter nicht mitspielen. Doch die Zweifel waren schnell behoben. 

Pünktlich zum Beginn riss der Himmel auf, die Sonne strahlte – sogar Sonnenschirme mussten aufgestellt werden. „Nicht zu warm, nicht zu kalt. Petrus hat es gut gemeint“, sagte Stadtmarketing-Geschäftsführer Steffen Reeder, als er den Kindergarten St. Johann Baptist auf die Bühne bat. Dieser hatte nämlich ein buntes Schauspiel einstudiert. Passend zur Waterkant, sangen sie das Lied „Paule Puhmanns Paddelbot“. Dieser fuhr mit seinem Boot durch die ganze Welt – die Kinder sangen das Lied in unterschiedlichen Sprachen und hielten dazu Plakate mit entsprechenden Flaggen in die Höhe. 

Rund 20 Kinder, von zwei bis fünf Jahren bunt gemischt, übten mit den Erzieherinnen Maria Ferraro und Mariola Sobiegalla das Stück ein und bastelten ein Pappboot als Requisite. Die sechsköpfige Rentnerband um die Leiterin Marianne Just sorgte mit Schlagern und Volksliedern für gute Stimmung. Die Senioren starteten gestern nicht nur das Bühnenprogramm, sondern spielten auch nach dem Auftritt des Kindergartens. 

Waterkant-Veranstaltung an der Plettenberger Lennepromenade in Bildern

Der Eiringhauser CVJM veranstaltete zusammen mit dem Stadtmarketing einen Luftballon-Wettbewerb. Nach und nach stiegen schwarze Ballons mit Kärtchen gen Himmel. Ziel ist, dass die Karte gefunden und zurückgeschickt wird. Es gewinnt dann, wessen Ballon am weitersten geflogen ist. Über den Nachmittag gab es frische Waffeln, Crepes und andere Speisen sowie kühle Getränke. 

Die nächste Waterkant-Veranstaltung ist übrigens schon in knapp drei Wochen. Der 7. Juni steht ganz im Zeichen der Karibik. Zu Gast wird die Gruppe „Rody Reyes & Havana con Klasse“ sein.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare