Konzertabend am 11. November am Lehmweg

Song & Poetry-Abend mit Valerie Lill

Plettenberg - Musikfreunde in Plettenberg sollten sich den 11. November vormerken, denn an diesem Tag kann man sich auf einen Song & Poetry-Abend mit Valerie Lill und Begleitung am Piano zu ihrem neuen Programm im Gemeindehaus Am Lehmweg 48 b freuen. 

Beginn ist um 19.00 Uhr, Einlass ist ab 18.30 Uhr. 

Valerie Lill stammt ursprünglich aus Meinerzhagen, ist eine Cousine des Plettenbergers Martin Lill und selbstständige Musikerin, zertifizierter Vocalcoach, Buchautorin und Komponistin aus Reichshof. Sie will den Konzertbesuchern eine ausgewogene Mischung aus Pop, Folk und Singer-Songwriter, aussagekräftigen Texten und eingängige Melodien bieten – verbunden mit einem Klang, der ins Ohr hinein und nicht wieder hinaus will. 

Im Mittelpunkt stehen deutsche Texte, die zum Nachdenken anregen über Gott und die Welt. Valerie Lill war lange Zeit Kopf der Band „thirstyland“, die sich über die Grenzen des Landes hinaus schon einen Namen gemacht hat und zuletzt im Herbst zwei Preise beim deutschen Rock- und Poppreis für die neueste CD „anyway“ erhalten hat. Ihre Konzerte sind eine erfrischende Mischung aus ihren Songs und zauberhafter Wortakrobatik. 

Im letzten Jahr erschien der Gedichtband „Dornröschenmenschen“: Poetry und Lyrik, die berührend und gleichzeitig voller Humor und Selbstironie ist. Gekonnt versteht es die Künstlerin, ihr Publikum so anzusprechen, dass man am Ende nicht weiß, ob man lachen oder weinen soll. Durch die enorme Bandbreite des Programms spricht es generationsübergreifend an. 

Seit dem Gewinn des GerthMedien-Förderpreises beim ‘spring’-Festival 2013 ist die SingerSongwriterin deutschlandweit unterwegs zu zahlreichen Konzerten, Radio- und Fernsehauftritten. Im Sommer 2014 ist die erste rein deutschsprachige Solo-CD der Künstlerin „Von heute an“ herausgekommen. In diesem September erscheint die zweite CD mit dem Titel „Heiliger Boden“. Meisterhaft begleitet wird sie beim Konzert in Plettenberg von ihrem Kollegen Roman Tkachov am Piano. 

Die ansteckende Lust am Spielen und die Experimentierfreudigkeit des studierten Violinisten ist schon fast spektakulär. Wunderbar, wie das eingespielte Team sich gegenseitig die musikalischen Bälle zuwirft, damit jongliert und sein Publikum gekonnt verzaubert. Der Konzert-Eintritt kostet fünf Euro. Der Vorverkauf hat an folgenden drei Stellen begonnen: Bei Andrea Lill, Auf der Lied 15, Telefon (0 23 91) 14 80 75, in der Christlichen Bücherstube Plettenberg und im Lottogeschäft Holthausen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare