1. come-on.de
  2. Lennetal
  3. Plettenberg

Mehr als „nur“ Bücher: Beim Leseclub trifft virtuelle Realität auf reale Welt

Erstellt:

Von: Christos Christogeros

Kommentare

Mit einer VR-Brille kann man sich in den Gebäuden umsehen.
Beim Sommerleseclub der Plettenberger Stadtbücherei kann unter anderem auch ein Turnier in der virtuellen Realität gespielt werden - natürlich mit der dazu nötigen VR-Brille. © Rolf Oeser

Sich mit Hilfe einer VR-Brille einem Turnier in der virtuellen Realität stellen oder aber in der ganz realen Welt unterwegs sein und beispielsweise die Heimatstadt ganz neu entdecken? Dies und vieles mehr verspricht der Sommerleseclub (SLC) der Stadtbücherei. Und die erfolgreichen Teilnehmer können sich wieder auf eine Abschlussparty freuen – natürlich auch wieder in der realen Welt.

Plettenberg - Ab Montag, 20. Juni, wird die Stadtbücherei am Alten Markt wieder ihre Pforten für den beliebten SLC öffnen. Alle, unabhängig vom Alter, können mitmachen – ob alleine oder als Team mit bis zu fünf Personen. „Grundsätzlich steht dabei das Lesen spannender Bücher oder Hören von Tonies und vieles andere mehr im Vordergrund“, erklärt Christiane Bauckhage, stellvertretende Leiterin der Bücherei.

Angemeldete Teilnehmer erhalten pro gelesenem Buch oder besuchter Veranstaltung einen Stempel ins Logbuch. Mindestens drei Stempel werden für eine erfolgreiche Teilnahme benötigt (bei Teams muss jedes Mitglied mindestens einen Stempel haben). Darüber hinaus haben die Mitarbeiterinnen der Stadtbücherei in den letzten Wochen mit Hochdruck an einem attraktiven Rahmenprogramm gearbeitet.

Als Höhepunkte seien das VR-Brillen-Turnier, der Zeichenworkshop mit einem Kinderbuchillustrator oder „Hula-Hoop unter dem Stephansdachstuhl“ zu nennen.

Ab dem 25. Juli bis zum 6. August können die Logbücher in der Stadtbücherei abgegeben werden. Dafür erhalten die Teilnehmer sofort eine Urkunde sowie einen Gutschein für die Abschlussparty. Die Gewinner der Lese-Oskars werden separat benachrichtigt.

„Für alle erfolgreichen SLC-Teilnehmer ist in diesem Jahr eine Abschlussparty unter dem Stephansdachstuhl geplant“, sagt Bauckhage. Am Samstag, 13. August, wird die Aktionskünstlerin Johanna Gerosch von 11 bis 13 Uhr mit ihrem Programm „Storytelling“ einladen, die Jury wird die Lese-Oskars an die Gewinner überreichen und Getränke und Snacks wird es ebenfalls geben.

Der Sommerleseclub ist ein Projekt des Kultursekretariats NRW und wird gefördert vom Ministerium für Kultur und Wissenschaften des Landes NRW.

Anmeldungen

Alle Veranstaltungen, Workshops und Bastelangebote finden Interessierte auf der Homepage, zu erreichen über die Internetseite https://webopac.citkomm.de/plettenberg und in einer Broschüre. Diese ist, neben den Anmeldeflyern, in der Bibliothek am Alten Markt erhältlich. Anmeldungen sind möglich persönlich in der Stadtbücherei oder online unter www.sommerleseclub.de.

Das wird den Teilnehmern beim Sommerleseclub geboten

Buchcover-Kette: Die Stadtbücherei möchte ihre Räume dekorieren. Interessierte sollten ein Blanko-Buchcover nehmen (erhältlich in der Stadtbücherei) und kleben, basteln und malen – ganz so, wie das Lieblingsbuch-Cover aussehen könnte.

VR-Brillen-Turnier: Am Donnerstag, 7. Juli, und am Montag, 25. Juli (jeweils 11 bis 13 Uhr) können Interessierte ab 12 Jahren (nach vorheriger Anmeldung) an einem Turnier in der virtuellen Realität teilnehmen – mit Hilfe der dazu nötigen Brillen. Die Teilnahmegebühr beträgt 5 Euro.

Foto-Rallye: Vom 4. bis zum 30. Juli findet die Foto-Rallye unter dem Motto „Entdecke deinen Ort!“ statt. Auf einem Tablet (je nach Verfügbarkeit in der Bücherei auszuleihen) oder in einer gedruckten Version finden Interessierte Fotos von Orten in Plettenberg. Diese müssen gefunden werden. Der Teilnehmer muss ein Foto von sich an diesem Ort machen. Sind alle Orte entdeckt und fotografiert, können die Ergebnisse in der Stadtbücherei präsentiert werden.

Zeichenworkshop mit Dominik Rupp: Am Mittwoch, 20. Juli (10 bis 13 Uhr), findet in der Stadtbücherei für Interessierte zwischen sieben und zehn Jahren (nach vorheriger Anmeldung) ein Zeichenworkshop mit dem freischaffenden Illustrator Dominik Rupp statt. Die Teilnahmegebühr beträgt 5 Euro.

Robo-Entdecker-Boxen: Ab 5 (Blue-Bots) beziehungsweise ab 7 Jahren (Dash) können besondere Robo-Boxen ausgeliehen werden. So können Kinder spielerisch in die Welt des Programmierens einsteigen.

Hula Hoop unterm Stephansdachstuhl: Am Samstag, 16. Juli (11 bis 12.30 Uhr), können Interessierte ab 14 Jahren (nach vorheriger Anmeldung) Hula Hoop für Anfänger und Fortgeschrittene erleben. Neben diversen Tipps wird es auch praktische Übungen geben.

Basteltüten: Interessierte können in der Stadtbücherei auch Basteltüten abholen mit allerlei Inhalt für kreativen Spaß. Die Tüten sind dabei nach Altersgruppen aufgeteilt und können nur ab bestimmten Tagen abgeholt werden: ab 3 Jahre ab dem 4. Juli, ab 5 Jahren ab dem 11. Juli und ab 7 Jahren ab dem 18. Juli. Wer fertig ist, sollte ein Foto vom Ergebnis machen und dieses per E-Mail an stadtbuecherei@plettenberg.de senden oder das Foto in der Bücherei zeigen.

Kreativ-Tisch: Zwischen dem 4. und 30. Juli bietet die Stadtbücherei in ihren Räumen einen Kreativ-Tisch an. Mit Glitzer, Stempeln, Sticker, Stiften und Stanzern kann das SLC-Logbuch verziert werden. Am Ende des Leseclubs wird das schönste Logbuch prämiert.

Spiel und Spaß unterm Stephansdachstuhl: Am Donnerstag, 30. Juli, wird zwischen 11 und 13.30 Uhr zu Spiel und Spaß unterm Stephansdachstuhl eingeladen. An verschiedenen Stationen können unterschiedliche sportliche Aktivitäten getestet werden – zum Beispiel das Werfen eines Unwuchtballs oder das Bewegen mit einem Swingstick. Zudem können einfachste Übungen zur Selbstbehauptung kennengelernt und ausprobiert werden.

Sitzsäcke: Zwischen dem 27. Juni und dem 6. August können in der Stadtbücherei Sitzsäcke ausgeliehen werden – gegen Vorlage des SLC-Ausweises. Damit können es sich die Teilnehmer unterm Stephansdachstuhl gemütlich machen Dazu gibt es ein kühles Getränk.

Auch interessant

Kommentare