Soloauftritt auf Weihnachtsmarkt

Plettenberger singt für RTL „Last Christmas“ in Dauerschleife

+
Der Plettenberger Marty Kessler sang im RTL-Auftrag "Last Christmas" in der Dauerschleife.

Plettenberg - Seit fast 25 Jahren tritt der Berufsmusiker und Gitarrenlehrer Marty Kessler alias Martin Käsler aus Plettenberg schon in verschiedensten Projekten bundesweit alleine oder auch mit kompletter Liveband auf. Doch gestern gab es im Auftrag von RTL und der Sendung „Guten Morgen Deutschland“einen Speziallauftrag für den Plettenberger.

Dazu schickte man den Sänger auf einen Weihnachtsmarkt und ließ ihn neun Mal hintereinander (!) den Wham-Klassiker „Last Christmas“ singen, um zu testen, wie leidensfähig die Zuhörer sind.

Ein Weihnachtsmarkt-Besucher wollte Kessler schon nach der ersten Wiederholung mit einem Glühwein vom Mikrofon weglotsen und wurde später sogar fast handgreiflich.

Der Plettenberger, der oft als Begleitmusiker bei RTL-TV-Produktionen an der Seite großer Stars gebucht wird, nahm die Reaktionen der Zuhörer mit Humor – schließlich wurden die Besucher am Ende über das Dauerschleifen-Experiment aufgeklärt. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare