Zwei Partys mit viel nackter Haut

Sixxpaxx-Stripper und Coyote-Ugly-Kellnerinnen kommen  in die Oesterhalle

Plettenberg - Der selbsternannte kleine Italiener hat Großes vor. Partyveranstalter Andrea Saladdino plant zwei aufeinander folgende Abende, die weit über die Grenzen Plettenbergs hinaus Strahlkraft entwickeln dürften. Und bei denen es viel nackte Haut zu sehen geben wird.

Am Freitag, 13. Dezember, sollen zunächst die Frauen auf ihre Kosten kommen. Dafür hat Andrea Saladdino die Männerstripgruppe Sixxpaxx engagiert. Einen Tag später sollen dann die Männer etwas zu gucken bekommen; die Oesterhalle soll sich zu diesem Zweck in eine anrüchige Bar im Stile des Hollywood-Films Coyote Ugly verwandeln. Was die Besucher konkret erwartet? Ein Überblick.

Der Frauenabend mit den Sixxpaxx

Mitten während ihrer großen Tour durch Deutschland, Österreich und der Schweiz machen die Sixxpaxx am 13. Dezember Station in der Oesterhalle. Die selbsternannten „heißesten Männer Europas“ sollen in Plettenberg eine Bühnenshow bieten, bei der auch die Besucherinnen miteinbezogen werden. „Sie haben mir nur gesagt, dass sie für die Show Sekt und Wasser benötigen – wofür auch immer“, berichtet Andrea Saladdino.

Fünf der muskulös gebauten Stripper werden erwartet – einer von ihnen ist der Schauspieler Patrick Fabian, den das jüngere Publikum in seiner Rolle als André aus der RTL 2-Serie „Berlin – Tag und Nacht“ kennt. Zwei Showblöcke sind im Verlauf des Abends geplant. Dazwischen soll DJ Chris Sun die Damen mit heißen Rhythmen aus den Musikgenres Reggae, Latino-Pop oder auch Schlagern zum Hüfteschwingen auf der Tanzfläche verleiten. An der Bar gibt’s Cocktails, Longdrinks, Liköre, Weine oder Sekt – „zu moderaten Preisen“, verspricht Saladdino.

Willkommen zu dieser Party sind alle Damen ab 18 Jahren, aber auch interessierte Herren. Für letztere soll der Eintrittspreis allerdings höher sein als für die Frauen, die ab 18 Euro dabei sein können.


Der Männerabend im Stil von Coyote Ugly

Für den Männerabend am 14. Dezember wird in der Oesterhalle eine Showbar aufgebaut, die die Coyote-Ugly-Kellnerinnen nicht nur für die Getränkeausgabe nutzen werden. Ganz wie im Film wird es heiße Tanz- und Gesangseinlagen sowie kleine Feuershows geben. „Sie arbeiten mit dem Publikum... und sehen verdammt heiß aus“, verspricht Andrea Saladdino.

Die Gruppe kommt aus Koblenz, dem einzigen Ort in Deutschland, in dem es laut Saladdino eine Bar gibt, die die Vermarktungsrechte an dem Namen Coyote Ugly hält. Fünf Kellnerinnen aus dieser Bar werden nach Plettenberg kommen und Getränke wie Bier oder Whiskey-Cola an den Mann bringen. Damit keine Missverständnisse aufkommen, stellt Saladdino klar: „Die Frauen werden ihre Kleidung anbehalten und auch nicht auf den Tischen tanzen.“

Die Musik übernimmt wie schon tags zuvor DJ Chris Sun. Auch die Eintrittspreise in Höhe von 18 Euro und aufwärts sind identisch.

VIP-Bereiche, Kombi-Tickets und Vorverkauf

Für beide Partys gilt: Es wird vor der Bühne ein Podest mit Lounge-Möbeln geben, auf dem der VIP-Bereich angesiedelt wird. Neben Willkommensgetränken erwartet diese Gäste bevorzugter Eintritt, Snacks und ein Besuch der Künstlergruppen während der Pause. Entsprechend teurer werden die Eintrittspreise für den VIP-Bereich sein.

Die Preise stehen ebenso noch nicht fest wie die Kosten für Kombi-Tickets. Solche Karten, die für beide Abende gelten, soll es aber auf jeden Fall geben – sei es für Personen, die beide Partys besuchen möchten oder für Pärchen, die sich die Abende aufteilen.

Der Vorverkauf für beide Partys soll ab dem 2. September beginnen. Als Vorverkaufsstelle ist bisher nur die Ambulante Behindertenhilfe WHW an der Brauckstraße 4 in Eiringhausen geplant.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare