Kinderfest eröffnet Eiringhauser Schützenfest

Tanz und gute Laune vertreiben den Regen beim Kinderfest

+
Die scheidende Eiringhauser Schützenkönigin Yvonne Schneider verteilte Freitagnachmittag nicht nur Brezeln und Süßigkeiten: Die kleine Kiana (zweieinhalb Jahre) konnte sich auch über ein majestätisches Küsschen freuen.

Plettenberg - Pünktlich zur Eröffnung des Schützenfestes prasselte Freitagnachmittag Dauerregen nieder auf Eiringhausen. Doch davon ließen sich die tapferen Kinder, die zum Huldigungsmarsch am Bahnhof angetreten waren, nicht schocken.

Bestens ausgestattet mit Schirmen und Kapuzen eilten sie im verschärften Schritttempo zum Festzelt unter der Hochbrücke. Dorthin waren zuvor bereits die Klarinettisten des Plettenberger Feuerwehr-Musikzuges „geflohen“; ihre Instrumente hätten bei dem Dauerregen Schaden nehmen können.

Bestens gelaunt präsentierte sich im Zelt die scheidenden Majestäten Karsten und Yvonne Schneider. Getreu dem Motto „Unterm Geier“ hatten sie sich erneut in Wild-West-Kostüme gekleidet, in Erinnerung an den Winterball. Doch nicht nur dieses Fest ist Königin Yvonne in bester Erinnerung geblieben: „Es war ein geiles Jahr, wir haben kein Fest ausgelassen.“ Dank eines bestens eingespielten Throns und aufgrund der freundschaftlichen Kontakte zu allen anderen Plettenberger Schützenmajestäten sei das Königsjahr ein Genuss gewesen und viel zu schnell vergangen.

Für die Schneiders bleibt das Jahr 2016 aber nicht nur aufgrund der Regentschaft in Eiringhausen, sondern auch wegen der eigenen Hochzeit unvergesslich. Wie gesagt: Karsten und Yvonne Schneider haben keine Feier ausgelassen. Auch beim Kinderfest zeigte der Thron keinerlei Müdigkeitserscheinungen: Die als Cowboys verkleideten Thronherren bereiteten den Luftballonwettbewerb vor und die Throndamen belohnten die tapferen „Huldigungsmarschierer“ mit Brezeln und Süßigkeiten.

Während sich die Kinder und ihre (Groß-) Eltern eine kurze Verschnaufpause gönnten, spielte der Feuerwehr-Musikzug einige Stücke. „Schon erstaunlich, wie viele Kinder trotz des Mistwetters gekommen sind“, freute sich dabei Schützen-Vorsitzender Kai-Uwe Eppmann über die bunte Besucherschar. Die wurde im Anschluss aktiv: Unter der Anleitung von Jennifer Cormann wurde Tanzalarm ausgelöst, dabei gab es kein Halten mehr. Polonaise durchs Zelt, Gesangskostprobe bei „Auf der Vogelwiese“ und weitere Tänze – die Kinder hatten sichtlich Freude. Sie waren sogar derart ausgelassen, dass die Zeit wie im Flug verging, weshalb letztlich auch die eigentlich geplanten Spielestationen gar nicht angesteuert wurden.

Doch das störte niemanden, denn mit der verbreiteten guten Laune war auch der Regen vertrieben worden, was beim abschließenden Ballonwettbewerb von Vorteil war. Etliche grüne und weiße Luftballons stiegen gen Himmel, als unübersehbares Zeichen dafür, dass in Eiringhausen an diesem Wochenende Schützenfest gefeiert wird.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare