48 Schlafplätze und 16 neue Wohnmobil-Stellplätze

AquaMagis: 750.000 Euro für Gruppen-Camp und Wohnmobile

+
Heiko Hillert, Jürgen Denker, Anna Langella und Bürgermeister Ulrich Schulte eröffneten am Freitag das AquaMagis Basecamp.

Plettenberg – Genau einen Tag vor der Wiedereröffnung des Freizeitbades AquaMagis unter Pandemie-Bestimmungen, wurde am Freitag das neu errichtete Basecamp auf dem Resort-Gelände eingeweiht. Vor fast 100 Gästen eröffnete AquaMagis-Geschäftsführer Dr. Uwe Allmann gemeinsam mit Bürgermeister Ulrich Schulte und Heiko Hillert das neue Jugend- und Gruppencamp neben dem Freizeitbad, das von Jürgen Denker und Anna Langella geleitet wird.

Dort stehen in drei Gebäudekomplexen insgesamt 48 Schlafplätze zu Verfügung. Zudem gibt es Sanitäranlagen mit Duschen, einen gemütlichen Aufenthaltsraum und drei urige Grill-Kotas, in denen man regengeschützt grillen kann. Ebenfalls komplett neu ist der große Stellplatz für 16 Wohnmobile auf dem insgesamt 4 000 Quadratmeter großen Außengelände. Dort gibt es Strom- und Wasseranschluss und Entsorgungsmöglichkeiten für die Chemietoiletten. Wer einen Stellplatz mietet, kann Tarife mit oder ohne Badeintritt wählen. Die bislang kostenlosen Stellplätze am Rand des AquaMagis-Parkplatzes entfallen damit. 

Ein Blick in die 4- bis 6-Bett-Zimmer.

Bürgermeister Ulrich Schulte freue sich bei der Eröffnung, dass es in Plettenberg nach der Schließung der Jugendherberge am Hirtenböhl im Jahr 1987 nun wieder etwas Vergleichbares in Plettenberg gibt. Zudem werde die Wirtschaft in Plettenberg angekurbelt durch die Gruppenunterkünfte und den neuen Parkplatz für Camper, von denen jeder im Schnitt 50 Euro pro Tag am Standort und in der Umgebung ausgebe. Allein in Deutschland gebe es 600 000 angemeldete Wohnmobile, für die außerhalb von Campingplätzen nur 4 000 Stellplätze vorhanden seien.

Insgesamt 16 kostenpflichtige Wohnmobil-Stellplätze wurden erschaffen.

 Dr. Uwe Allmann dankte den heimischen Firmen Dunkel, Kahl, Maler Masuch und der Firma Meschede für die geleistete Arbeit. Sein Dank galt aber auch den Schwimmmeistern und Garderobenfrauen, die Böden verlegt und für die Bepflanzung des Außengeländes gesorgt hätten und besonders Anna Langella und Jürgen Denker, die die Anlage betreuen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare