Streit vor Supermarkt im MK endet blutig

+
Mit einer Platzwunde endete eine Auseinandersetzung vor einem Plettenberger Supermarkt.

Plettenberg - Blutig endete am Mittwochabend  gegen 19.40 Uhr  ein Streit vor einem Einkaufsmarkt an der Breddestraße in Eiringhausen. 

Eine Beleidigung  soll nach Polizeiangaben die dann  folgende  Körperverletzung auf dem Parkplatz eines Supermarktes provoziert haben. Der 22-jährige Plettenberger habe sein Opfer zunächst unflätig beschimpft und anschließend versucht zu schlagen. Das Opfer wehrte sich allerdings und stieß den Aggressor zu Boden. Dabei zog der sich eine Platzwunde am Kopf zu. Er stand wieder auf und flüchtete.

Heraneilende Polizisten konnten den alkoholisierten Mann an der Karlstraße überwältigen. Aufgrund seiner Verletzung brachte ihn eine Rettungswagenbesatzung ins Plettenberger Krankenhaus, wo er nach ambulanter Behandlung mit einer Strafanzeige im Gepäck entlassen werden konnte.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare