Unbekannte sprühen „Hell“ und die Zahl 666 an ältestes Gebäude der Stadt

Satanistische Symbole: Christuskirche beschmiert

+
Unter anderem die Zahl 666 wurde an die Christuskirche geschmiert.

Plettenberg - Ein Pfeil mit der Aufschrift „Hell“ zeigt in die Christuskirche: Sprayer haben in der Nacht zu Freitag satanistische Symbole an das älteste Gebäude der Stadt gesprüht.

„Die Symbole sind ein deutlicher Hinweis auf die Szene“, erklärte Pfarrer Dietmar Auner im Gespräch, der diesen Vorfall bei der Polizei zur Anzeige brachte. 

„Das ist bedauerlich“, sagt Auner, der sich den Schaden angesehen hatte. „Es gibt immer wieder Menschen, die eine andere Meinung haben, das müssen wir akzeptieren“, so Auner. Es sei aber keine Möglichkeit, das über solche Schmierereien auszudrücken. 

An einem Eingang der Christuskirche haben Unbekannte das Wort „Hell“ (Hölle) mit einem Pfeil in das Gebäude geschmiert. An einem anderen Eingang ist die Zahl 666 zu sehen, die auch als die Zahl des Teufels bekannt ist und sich in der Johannes-Offenbarung der Bibel wiederfindet. 

Diese beschreibt apokalyptische Szenarien. Unbekannte haben zudem Pentagramme an die Kirche geschmiert – ebenfalls ein Symbol, das mit dem Satanismus in Verbindung gebracht wird. Zu den Symbolen selbst konnte Pfarrer Dietmar Auner gestern noch nicht viel sagen. 

„Das müsste ich genau nachschlagen. Aber, wenn jemand behauptet, dass man in der Kirche die Hölle findet, spricht das für sich“, sagte Auner im Gespräch. „Wir als Kirche sprechen vom Himmel, der Nächstenliebe und dem ewigen Leben.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.