1. come-on.de
  2. Lennetal
  3. Plettenberg

Sanierung der Herscheider Straße: Baustellenwoche steht bevor

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Dirk Grein

Kommentare

Am Kreisverkehr Oberstadt beginnen am Samstag, 16. Oktober, die Arbeiten auf der Herscheider Straße. In mehreren Bereichen der Hauptverkehrsader Plettenbergs werden bis zum 22. Oktober Arbeiten durchgeführt.
Am Kreisverkehr Oberstadt beginnen am Samstag, 16. Oktober, die Arbeiten auf der Herscheider Straße. In mehreren Bereichen der Hauptverkehrsader Plettenbergs werden bis zum 22. Oktober Arbeiten durchgeführt. © Foto: Dickopf

Wenn auf einer der meistbefahrenen Straßen Plettenbergs eine Baustelle eingerichtet wird, dann ist das Verkehrschaos vorprogrammiert. Dies gilt erst recht, wenn an mehreren Stellen Ausbesserungen notwendig werden. Selbiges geschieht in der zweiten Woche der Herbstferien auf der Herscheider Straße: Das Ordnungsamt der Stadt Plettenberg bittet die Verkehrsteilnehmer um Verständnis dafür, dass es dort zu Einschränkungen kommen kann.

Plettenberg - Los geht es bereits am Samstag, 16. Oktober, an einer ohnehin brenzligen Stelle, an der es zu den bekannten Stoßzeiten im Berufsverkehr häufig zum Stillstand kommt – dem Kreisverkehr Oberstadt. An diesem Knotenpunkt werden im Bereich einer Verkehrsinsel Arbeiten an einem Kanalschacht durchgeführt. Dies kann aus Sicherheitsgründen nur unter halbseitiger Sperrung der Herscheider Straße erfolgen. Der Verkehr wird deshalb mit Hilfe einer Baustellenampel geregelt.

Ebenfalls am Samstag soll eine kleinere Maßnahme in Höhe des Festsaals Ochtendung umgesetzt werden. Dort wird nach Auskunft des städtischen Sachgebiets Straßenverkehr ein Regenablauf ausgebessert. Dieser Eingriff soll ohne halbseitige Sperrung und Ampel erfolgen.

Nach diesen beiden Samstags-Baustellen sollen bis einschließlich Freitag, 22. Oktober, im Verlauf der Herscheider Straße an fünf weiteren Stellen diverse Asphaltierungsarbeiten durchgeführt werden. Diese plant die Stadt verteilt auf dem Streckenabschnitt zwischen der Zufahrt zum Marler Weg und dem Ortsausgang vor Rosenthal.

An fünf der insgesamt sieben Stellen ist eine Ampelregelung / halbseitige Sperrung notwendig. Um die Beeinträchtigung für die Verkehrsteilnehmer so gering wie möglich zu halten, sollen allerdings nie mehr als zwei Baustellen gleichzeitig „beackert“ werden; diese sollen zudem auf örtliche Distanz eingerichtet werden, um zu vermeiden, dass der Verkehrsfluss kurz hintereinander ins Stocken gerät. Insbesondere zu den bereits genannten Stoßzeiten dürfte dies bei entsprechendem Fahrzeugaufkommen allerdings schwierig werden.

Zwei geplante Baufelder befinden sich in Höhe der Firma Pühl. Eins davon wird im Bereich der Firmenausfahrt (unweit der Abbiegung Marler Weg) eingerichtet. Weil dort der Betrieb einer Baustellenampel notwendig ist, soll die festinstallierte Ampel (Abbiegung in Richtung Aldi-Markt) vorübergehend außer Betrieb genommen werden.

Ebenfalls knifflig könnte der Eingriff im Bereich der Abbiegung Maibaumstraße werden. An dieser Stelle soll die Verkehrsführung per Baustellenampel mit der vorhandenen Fußgängerampel kombiniert werden.

Wie die Stadt mitteilt, sollen die notwendig gewordenen Instandsetzungsarbeiten durch Mitarbeiter der Firma Schmelzer aus Attendorn ausgeführt werden.

Eine Umfahrung der Herscheider Straße über den Hechmecker Weg ist nicht möglich - dieser bleibt bis Ende des Jahres gesperrt.

Auch interessant

Kommentare