Arbeiten unter halbseitiger Sperrung

Sanierung einer wichtigen Verbindungsstraße im MK dürfte für Staus sorgen

Die Sanierung der Herscheider Straße wird am 23. November beginnen.
+
Die Sanierung der Herscheider Straße wird am 23. November beginnen.

Das dürfte für Staus und ein kleines Verkehrschaos sorgen: Ab Montag, 23. November, wird die Herscheider Straße (L 561) - die wichtige Verbindungsstraße zwischen Plettenberg und Herscheid - in mehreren Abschnitten saniert.

Plettenberg - Verkehrsteilnehmer müssen ab Montag, 23. November, noch mehr Zeit einplanen, wenn sie über die Herscheider Straße fahren. Das Nadelöhr zwischen Plettenberg und Herscheid wird dann vorübergehend zur Baustelle, weil die Fahrbahn ausgebessert werden soll.

Das teilt das Ordnungsamt der Stadt Plettenberg mit. Demnach ist Folgendes vorgesehen: Zwischen Montag, 23. November, und Freitag, 18. Dezember, wird auf der L 561, also der Herscheider Straße, eine Wanderbaustelle eingerichtet und dabei die Straße in verschiedenen Abschnitten halbseitig mit einer Ampel gesperrt. Weiter werden folgende Zufahrten voraussichtlich jeweils bis zu vier Tage gesperrt:

  • Einmündung zur Dürerstraße mit halbseitiger Sperrung wegen Arbeiten im Einmündungsbereich. Hier wird der Verkehr mit einer Drei-Phasen-Ampel geregelt.
  • Einmündung zur Feuerbachstraße/Holbeinstraße unter Vollsperrung. Der Ein- und Ausfahrtsbereich wird ebenfalls neu gebaut.
  • Einmündung zur Dorfstraße unter Vollsperrung wegen Arbeiten im Ein- und Ausfahrtsbereich.
  • Einmündung zur Maibaumstraße wegen Arbeiten gegenüber der Einmündung. Wegen einer zusätzlichen Fußgängerüberleitung in diesem Bereich wird der fließende Verkehr dort über die Dorfstraße geleitet.

Ob die Bauarbeiten in der vorgegebenen Zeit fertiggestellt werden können, werde auch von der Witterung abhängen, heißt es in der Mitteilung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare