Nach Inbetriebnahme

Restarbeiten am ZOB und Licht für neuen Bahnhofs-Baum

Am neuen ZOB Eiringhausen sind noch einige Restarbeiten erforderlich.
+
Am neuen ZOB Eiringhausen sind noch einige Restarbeiten erforderlich.

Seit einigen Wochen wird der komplett neugestaltete ZOB am Eiringhauser Busbahnhof vom Linienverkehr angesteuert. 

Plettenberg - Die Hinweistafeln sind in Betrieb und auch der Windschutz wurde installiert. Doch noch fehlen die Bänke, die nach den Angaben von Plettenbergs Bauamtsleiter Sebastian Jülich demnächst montiert werden sollen. Zudem muss ein fehlerhaftes Glaselement ausgetauscht werden, ehe abschließend bei entsprechenden Temperaturen die Abdichtungsfugen auf dem Glasdach aufgebracht werden können.

Ebenfalls noch bearbeitet wird eine gegenüber vom Bahnhofspavillon und unmittelbar vor dem Döner-Geschäft liegende Beetfläche, die laut Jülich mit Bodendeckern versehen werden soll (linker Bildrand). Die vor dem Bahnhofsgebäude neu gepflanzte Zerreiche soll laut Sebastian Jülich in der Weihnachtszeit wie einst die mächtige Rotbuche mit einer Weihnachtsbeleuchtung ausgestattet werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare