Grundschüler bekommen Selbstvertrauen und schulen motorischen Fähigkeiten

Reiterfreizeit auf dem Ponyhof

+
Viel erlebt haben in der letzten Woche die Kinder des Offenen Ganztages der Martin-Luther-Grundschule: Sie nahmen hautnah das Leben auf dem Hof wahr, führten die Pferde in den Stall, fütterten sie und durften natürlich auch eine Runde reiten.

Plettenberg - Wie ein Cowboy auf dem Pferd reiten, das große Tier in den Stall führen, füttern, misten und striegeln – all das erlebten in dieser Woche die Teilnehmer einer Reiterfreizeit der Offenen Ganztagsgrundschule auf dem Ponyhof Klinger.

Einige von ihnen kannten die von Sabine Klinger geführte Freitzeitreitschule zwar bereits von der wöchentlichen Reit-AG an der Martin-Luther-Schule, doch diesmal ist alles viel intensiver.

„Die Kinder kommen morgens um kurz nach acht Uhr mit den Betreuern und dann gibt es vor dem Pferdestall erst einmal ein gemeinsames Reiterfrühstück“, sagte Klinger. Danach geht es in den Stall, wo die Kinder die Pferde für den anschließenden Reitunterricht vorbereiten. „Dabei ist auch Teamarbeit gefragt“, sagte Klinger, die bei den anfangs mitunter sehr zurückhaltenden Schülern bereits eine deutliche Veränderung feststellte. 

Durch die Gruppendynamik seien die Schüler aufgetaut und würden sich auch mehr zutrauen. Und vor allem würden die motorischen Fähigkeiten bei den Grundschülern gestärkt, wenn es darum gehe, zwei verschiedene Dinge mit Armen und Beinen auf dem Pferd zu tun. 

Auch die beiden OGS-Betreuerinnen Bianca Kalkreuter und Nicole Schulze hatten viel Freude bei der Arbeit mit den Kindern und wurden dabei zusätzlich vom angehenden Erzieher Laven Perinpanayagam unterstützt. Am Ende der Woche zeigten alle Schüler nach einem kleinen kräftemäßigen Durchhänger zur Wochenmitte deutliche Steigerungen beim Reiten und sahen dem Ende der Reiterwoche mit ein wenig Wehmut entgegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare