Öffentliches Leben in Plettenberg

Story House öffnet wieder

Am Wochenende wird das Story House im Herzen Plettenbergs wieder eröffnen – allerdings unter verschärften Auflagen.

Plettenberg – In Plettenberg kann ab Freitag wieder munter gerätselt werden: Das Story House hat am Montag die Erlaubnis des örtlichen Ordnungsamts bekommen und darf wieder öffnen. Schon am kommenden Wochenende soll der Betrieb wieder starten.

Natürlich gelten in den aktuellen Coronazeiten auch im Story House verschärfte Bedingungen. Dies geht aus einem Hygiene- und Sicherheitskonzept hervor, das zwingend erforderlich war, um wieder öffnen zu dürfen. Darin heißt es unter anderem: „Spielen dürfen im Story House nur Personen, die aus einer oder maximal zwei häuslichen Gemeinschaften stammen (maximale Personenzahl insgesamt in einer Gruppe: 4“). 

Darüber hinaus müssen sich die Besucher am Eingang die Hände desinfizieren und einen Mund-Nasenschutz tragen, bis sie im Rätselraum sind. Obligatorisch ist – wie inzwischen auch in vielen anderen geöffneten Freizeiteinrichtungen – am Eingang auch der Eintrag in eine Dokumentationsliste mit Name, Adresse und Telefonnummer. Durch diese soll sichergestellt werden, dass im Fall einer Ansteckung mit dem Coronavirus die Infektionsketten nachvollzogen werden können. Über Wochen war unklar, wann und unter welchen Bedingungen das Story House wieder öffnen darf – und was für eine Art von Freizeiteinrichtung es eigentlich ist. Kinos, Kletterhallen, Fitnessstudios – davon hatte man in den Pressekonferenzen über die Corona-Lockerungen gehört. 

Aber Escaperoom-Anbieter, zu denen auch René Schauties mit seinem Story House zählt, wurden nie erwähnt. Eine Nachfrage beim Plettenberger Ordnungsamt ergab schließlich eine unkomplizierte Lösung. „Ich würde Ihren Betrieb am ehesten unter die Freizeiteinrichtungen subsumieren“, schrieb Ordnungsamtsleiter Thorsten Spiegel auf Nachfrage von René Schauties und empfahl ihm, ein Hygiene- und Infektionsschutzkonzept zu erarbeiten. 

Dem kam Schauties umgehend nach und schon einen Tag später hatte er die Erlaubnis zur Öffnung. „Natürlich ist es schön, wieder aufzumachen, aber die Freude ist auch verhalten, weil viele Sachen noch unklar sind“, sagt Schauties mit Blick auf die wieder etwas erhöhten, bundesweiten Infektionszahlen. Wird die Öffnung also Bestand haben? Wie werden die Buchungen sein? Das sind Gedanken, die – bei aller Euphorie – die Freude über die kurzfristige Öffnung noch etwas trüben...

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare