Plettenberger im Schnitt mit 1550 Euro verschuldet

+
Gemessen an den Schulden der Gemeinden und der Bevölkerungszahl war jeder Plettenberger im Schnitt 2016 mit 1550 Euro verschuldet. Damit liegt die Vier-Täler-Stadt weit unter dem kreisweiten Durchschnitt.

Gute Nachrichten für die Vier-Täler-Stadt: Anhand der kommunalen Verschuldung und der Bevölkerungszahl hat IT.NRW die Pro-Kopf-Verschuldung für 2016 errechnet – und Plettenberg schneidet dabei besonders gut ab.

Wer hätte das, in Zeiten, in denen seit Jahren über Einsparungen diskutiert wird und das Schreckgespenst des Haushaltssicherungskonzeptes über dem Stadtsäckel schwebt, gedacht? Mit 1 550 Euro war jeder Plettenberger 2016 verschuldet – gemessen an der Verschuldung der Kommune.

Das ist mehr als halb so wenig wie im kreisweiten Schnitt (3 675 Euro), und deutlicher weniger als der landesweite Durchschnitt (4 594 Euro). Auch die benachbarte Ebbegemeinde schneidet in diesem Vergleich mit Plettenberg nicht gut ab: So war jeder Herscheider mit 2 414 Euro „in der Kreide“.

Bei den gesamten Schulden des öffentlichen Bereichs steht Herscheid dagegen wieder besser da: Schulden in Höhe von 17,42 Millionen Euro steht in Plettenberg die Summe von 39,97 Millionen Euro gegenüber. Und auch der Kernhaushalt ist in der Ebbegemeinde wesentlich weniger belastet als in der Vier-Täler-Stadt.

Dramatischer ist die Situation dagegen in Werdohl, wo die Zahlen um bis zu ein Dreifaches höher liegen als in Plettenberg. Diese Werte wären für Städte an Rhein und Ruhr noch zu verschmerzen: Köln ist die am höchsten verschuldete Stadt (7,8 Milliarden Euro), gefolgt von Dortmund (4,6 Mrd. Euro) und Essen (4,5 Mrd. Euro).

Der gesamte öffentliche Bereich Werdohls ist mit 90,57 Millionen Euro verschuldet - ein in der Umgebung ungeschlagener Wert. Dieser ist aber weit entfernt von den Spitzenplätzen, die Kommunen im Rheinland und Ruhrgebiet im Milliarden-Euro-Bereich belegen.

Bei der Pro-Kopf-Verschuldung lässt sich beobachten, dass diese bei kreisangehörigen Gemeinden niedriger als bei kreisfreien Städten ist. Bei den kreisangehörigen Gemeinden weist Breckerfeld mit 13 Euro die niedrigste Pro-Kopf-Verschuldung auf, in Siegburg ist der Wert mit 11 340 Euro am höchsten.

Insgesamt weisen die NRW-Kommunen für 2016 Schulden von 82 Milliarden Euro auf.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare