Festnahme in Plettenberg-Teindeln

Autoschrauber-Bande geschnappt: Sie schlachtete serienweise Luxus-Pkw im MK aus

+
Polizei schnappt Autoschrauber-Bande: Sie schlachtete serienweise Luxus-Pkw im MK aus (Symbolbild)

Die Polizei hat einer Autoknacker-Bande das Handwerk gelegt. Die Männer, die sich auf den Diebstahl von Kfz-Teilen verlegt hatten, haben offenbar bereits mehrere Autohäuser im Märkischen Kreis heimgesucht.

  • Die Polizei hat in Plettenberg Autoteile-Diebe festgenommen.
  • Sie schlachteten in mehreren Autohäusern Fahrzeuge aus.
  • Womöglich sind sie für sieben Fälle im MK verantwortlich.

Märkischer Kreis - Die Polizei hat am Montagmorgen in Plettenberg-Teindeln zwei  Autoteile-Diebe festgenommen. Die beiden Männer stehen im Verdacht, mehrere Einbrüche dieser Art im Märkischen Kreis begangen zu haben.

Ihr Vorgehen war immer gleich: Autoschrauber drangen auf die gesicherten Flächen von Autohäusern in Werdohl, Lüdenscheid und Plettenberg ein, zerschlugen die Seitenscheiben hochwertiger Fahrzeuge und begannen alles, was teuer ist und sich abtransportieren lässt, fachgerecht abzumontieren: Lenkräder, Navis, Mittelkonsolen und Frontschürzen fielen ihn so in die Hände.

Autoteile-Diebe schlachteten Luxus-Pkw aus

In der Nacht zum Donnerstag suchten sie ein Autohaus an der Gildestraße in Werdohl heim. In der Nacht zum Freitag schlachteten sie fünf Fahrzeuge auf dem Gelände eines Autohauses Im Olpendahl in Lüdenscheid aus. In der Nacht zum gestrigen Montag um 2.45 Uhr wurden sie bei ihrem Werk auf dem Grundstück eines Autohauses in Plettenberg-Teindeln beobachtet. Als die Polizei eintraf, flüchteten die zwei Männer zu Fuß.

Die Polizeibeamten schnappten die Verdächtigen jedoch. Sie hatten bereits mehrere Lenkräder, diverse Scheinwerfer und eine Mittelkonsole demontiert.

Die 25 bzw. 31 Jahre alten Männer aus Litauen sollten nach Angaben der Polizei am Dienstag dem Untersuchungsrichter vorgeführt werden.

Schlugen Autoteile-Diebe schon im November mehrfach zu?

Möglicherweise besteht ein Zusammenhang mit drei weiteren Einbrüchen in Autohäuser seit dem vergangenen November. In Lüdenscheid hatten Autoknacker teure elektronische Bauteile bei einem BMW-Händler an der Kölner Straße gestohlen. Bei einem Mercedes-Händler im Olpendahl in Lüdenscheid hatten Täter neun Fahrzeuge leergeräumt. In Werdohl bauten die Täter bei einem BMW-Händler teure Teile aus Fahrzeugen der Einer-, Zweier- und Fünfer-Baureihen aus.

Die Polizei sucht nun Zeugen. Wer kann Hinweise auf das Fahrzeug geben, mit dem die hochwertigen Ersatzteile abtransportiert wurden bzw. in Teindeln abtransportiert werden sollten? Wer kann Angaben zum vorherigen Aufenthaltsort der Verdächtigen in den Tagen vor der Tat machen? Hinweise nimmt jede Polizei-Dienststelle entgegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion