Bisheriger Leiter Wolfgang Klein wird abgelöst

Wechsel an der Spitze der Polizei Plettenberg: Ein Mendener übernimmt

Polizei Plettenberg: Neuer Leiter Jörg Teicher löst Wolfgang Klein in der Wache ab
+
Thomas Eckern, Leiter der Direktion Gefahrenabwehr/Einsatz (Mitte), übergab gestern gemeinsam mit Wolfgang Klein den symbolischen Schlüssel der Polizeiwache Plettenberg an Polizeihauptkommissar Jörg Teicher (rechts).

Die Plettenberger Polizeiwache hat einen neuen Leiter. Jörg Teicher aus Menden tritt dort die Nachfolge des 55-jährigen Heggeners Wolfgang Klein an, der nach dreieinhalb Jahren eine neue Herausforderung als Dienstgruppenleiter in der Polizeiwache Iserlohn annimmt.

Plettenberg -  Der Abschied falle ihm nicht leicht, erkärte der 1. Polizeihauptkommissar und gab eine kleine Liebeserklärung an die Stadt ab, vor der ihn sein Opa einst „wegen der Lutherischen“ gewarnt habe. „Meine Erfahrungen in Plettenberg waren durchweg positiv“, sagte Klein, der von einer „total liebenswerten und aktiven Stadt“ sprach. Auch die Zusammenarbeit mit dem städtischen Ordnungsamt und mit der benachbarten Feuerwehr sei „grandios“, so Klein, der in dem Zuge auch den kurzen Draht zum Personalratsvorsitzenden Andreas Barnewitz lobte.

„Plettenberg ist nicht nur eine liebens-, sondern auch eine lebenswerte Stadt“, betonte Klein, der sich mittlerweile sein eigenes, rundes Bild von den „Lutherischen“ gemacht hat. 

Seinem Nachfolger Jörg Teicher, dem Thomas Eckern als Leiter der Direktion Gefahrenabwehr/Einsatz den symbolischen Schlüssel der Polizeiwache übergab, wünschte er eine ebenso gute Aufnahme in der Vier-TälerStadt wie bei ihm Anfang 2017 als Nachfolger von Matthias Baumeister.

Der 53-jährige Mendener Jörg Teicher, der Plettenberg bisher vor allem durch das AquaMagis kannte, will sich nun einen umfassenden Überblick von seinem Einsatzgebiet verschaffen, das zusammen mit dem Herscheider Gemeindegebiet größer ist als die Fläche der Stadt Iserlohn. „Ich möchte die hervorragende Zusammenarbeit meines Vorgängers fortsetzen und freue mich auf die neuen Aufgaben“, so Teicher, der sich als Leiter der Polizeiwache als Bindeglied zwischen der Polizei, den Bürgern von Plettenberg und Herscheid sowie den Kommunen, weiteren Organisationen und der Politik sieht und für alle Anliegen ein offenes Ohr habe.

Erleichtert wird ihm der Start in Plettenberg durch den Corona-Knick, denn nach den Angaben von Wolfgang Klein gab es bedingt durch die Pandemie weniger Verkehrsunfälle, weniger Einbrücke und andere Delikte.

Der neue Leiter der Polizeiwache Plettenberg ist 53 Jahre alt, Vater von zwei Töchtern (19 und 22) und wohnt in Menden. Nach seiner Ausbildung in Wuppertal und dem späteren Studium in Dortmund war er Sachbearbeiter bei der Kriminalpolizei, ehe er Wachdienstführer und später Dienstgruppenleiter der Polizeiwache Iserlohn wurde. Als Ausgleich zum Polizeiberuf, den seine Tochter gerade als Kommissaranwärterin erlernt, fährt der Fan des 1. FC Köln gerne Mountainbike und unternimmt lange Spaziergänge mit seinem Hund.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare