Tolles Programm am Alten Markt und in der Innenstadt, aber nur wenige Zuschauer durch Regen

Künstler leiden unter nassem Wetter

+
Die Plettenberger Rockband Standgas wählte die Plewo, um ihre selbstgeschriebenen Lieder zum ersten Mal der Öffentlichkeit zu präsentieren.

Sowohl die Händler an den Ständen, als auch die Straßenkünstler waren sich zum Großteil einig – die Plewo war am Samstag wetterbedingt wirklich schlecht besucht. Schade war das vor allem auch für die Künstler, die auf der Bühne am Alten Markt eine tolle Show präsentierten.

Das Programm von Drift Zone, das am Maiplatz stattfinden sollte, musste durch den Regen zum Beispiel am Samstag abgesagt werden. „Wir haben elektrische Geräte, die gehen bei dem Wetter kaputt“, erklärte Arkadius Cepak von der Drift Zone. Stattdessen ging man durch die Innenstadt und überlegte sich für Sonntag eine Alternative. Mehr Glück hatte, was ihr Programm anging, die Kindermusikshow „Wilder Westen“. 

Die Truppe hatte am Graf-Engelbert-Platz ein kleines Zirkuszelt aufgebaut, sodass die Kinder im Trockenen ihrer Musik zuhören konnten. Von den Witzen der beiden Cowboys, Kühe geben Eier und Ameisen machen Honig, ließen sich die Kinder nicht beirren und belehrten die beiden eines Besseren. Obwohl die Besucher unter dem Stephansdachstuhl wettergeschützt waren, blieb trotz tollem Programm auch hier die Mehrzahl der Besucher aus. „Es ist einfach zu kalt“, waren die Übrigen überzeugt. Die Künstler auf der Bühne ließen sich von den wenigen Besuchern jedoch nicht beirren. 

Die Plettenberger Woche mit der Weinkönigin und jungem Programm

Selbstbewusst präsentierte das HipHop-Duo Hazefeld aus Halver ihre eigenen Songs auf der Bühne. Dabei stellten die beiden auch eines ihrer neusten Stücke „Nimm dir Zeit für dich selbst“ vor. Bei einigen Liedern wurde das Duo, bestehend aus Robin Brunsmeier und Sebastian Kreinberg, von der Sängerin Hannah, die ebenfalls aus Halver kommt, unterstützt. Im Anschluss wurde es mit der Plettenberger Band „Standgas“ rockig auf der Bühne. Auch sie spielten neben einem Coversong ihre selbst geschriebenen und komponierten Lieder. „Der Wunschdenker“, „Gegen den Strom“ und „Nur ein Spiegelbild“ wurden auf der Plewo das erste Mal der Öffentlichkeit präsentiert. 

Die Band der Musikschule Cofidato, die sich vor rund eineinhalb Jahren formiert hat, kann sich sehen lassen. Den Abschluss des Bühnenprogramms am Nachmittag bildeten Plettenberger Talente, von denen viele in der Vier-Täler-Stadt schon lange bekannt sind und schon mehrfach auf der Plewo auftraten. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare