Junge Talente geben den Startschuss

39. Plewo bietet musikalischen ersten Tag unter dem Stephansdachstuhl

+
Die Kinder der Kita Junior in Ohle hatten einen Monat lang eine Tanzshow für die Plewo eingeübt. Diese gefiel den Besuchern so gut, dass die Kinder den Tanz gleich zwei Mal aufführen mussten.

Plettenberg - Musikalisch startete gestern die Plettenberger Woche. Ob am Instrument oder mit ihrer Stimme, die jungen Leute sorgten gestern für einen Auftritt, über den die Zuschauer nur staunen konnten.

„Das ist unglaublich, was für einen Mut unser Nachwuchs hat“, lobte auch Kulturamtsleiterin Barbara Benner die Auftretenden. Den Auftakt im Anschluss an den Gottesdienst am Nachmittag bot die Big-Band des Albert-Schweitzer-Gymnasiums. Die Musiker präsentierten unter anderem das Eröffnungslied der James Bond-Filme oder einen Soul-Klassiker von Marvin Gaye. 

Das Stück „Can you feel the love tonight“ wurde sogar von der Schülerin Graca Matondo (15) gesanglich begleitet. Den Übergang zum Jugendchor „Soundsation“ gestalteten die jüngsten Künstler: die Kinder der Kita Junior. Mit ihrer Tanzeinlage zu bekannten Liedern wie dem Fliegerlied, „Gangnam Style“ oder dem aktuellen Sommerhit „Despacito“, schwangen die Kleinen ihre Hüften, hüpften und legten auch einen kurzen Breakdance aufs Parkett.

Das sind die Fotos vom Plewo-Start

Die Zuschauer waren so begeistert, dass die Kinder, die den Tanz einen Monat lang geübt hatten, die Show von wenigen Minuten noch einmal wiederholen mussten. Dann wurde es etwas ruhiger und die Besucher lauschten dem Gesang des Jugendchors „Soundsation“. Der Chor, der von Christoph Ohm geleitet wird, ist Teil des Vereins „Vocal Factory“, der nach der Auflösung des Stadtchorverbandes entstanden ist. 

Die jungen Mädchen von „Soundsation“ gaben mit viel Freude und Talent Stücke wie „Coming home“ von Skylar Grey, „No Roots“ von Alice Merton oder das Lied „Flashlight“ von Jessie J zum Besten. Lampenfieber? Das war den Jugendlichen kein bisschen anzusehen. 

Plewo-Start im Fackelschein

Pop-Musik unter der Leitung von Patricia Vivanco gab es mit dem Gesangs-Ensemble der Musikschule Lennetal. Der Titel „Let It Go“ aus dem Film „Die Eiskönigin“ wurde genauso gesungen wie das kämpferische „Because Of You“ von Kelly Clarkson, das Viviane Heyn als Solo-Version vortrug. Den aktuellen Song „No Roots“ sangen dann wieder alle. 

Lesen Sie auch: 200 Fackeln erleuchten die Innenstadt zum Plewo-Start

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare