Ab Donnerstag wird es gemütlich am Alten Markt: Der Hüttenzauber lockt!

+
Beim Hüttenzauber gab es in der Vergangenheit auch trinkbare Zipfelmützen. Auch in diesem Jahr gibt es für die Besucher wieder viele Leckereien – sowohl in trinkbarer als auch essbarer Form.

Die Buden stehen schon. Der Platz unter dem Stephansdachstuhl ist bereits gerüstet für das diesjährige Hüttenzauber-Spektakel, das schon am morgigen Donnerstag startet.

Insgesamt 15 Hüttenbetreiber laden dann bis zum kommenden Sonntag wieder zum Verweilen ein. Ob süße Cocktails, heißer Heidelbeerglühwein, Apfeltraum, Nachbrenner und Co. – für durstige Besucher wird in jedem Fall bestens gesorgt sein.

Aber auch die kulinarische Angebotsvielfalt ist gegeben. Flammkuchen, Wildfleisch-Pfefferbeißer und Currywurst mit Pommes stehen auf dem Speiseplan und sorgen dafür, dass niemand mit hungrigem Magen nach Hause gehen muss.

Eröffnet wird das Budendorf am kommenden Donnerstag, um 17 Uhr. Um 18 Uhr wird der Bürgermeister ein paar Worte zur Eröffnung sprechen, bevor dann der Star des Abends die Bühne erobern wird. Jürgen aus Köln wird DJ Ötzi imitieren und sowohl Aprés-Ski-Kracher als auch Hits zum Schunkeln stimmen.

Weiter geht es dann am Freitag und Samstag mit Öffnungszeiten von 17 bis 22 Uhr. Mit Weihnachtshits, Schlager und einem Pop-Mix wird dann wieder zum Tanz unterm Stephansdachstuhl gebeten – natürlich nur für diejenigen, die tanzen mögen.

Am Sonntag kommt ebenfalls ein ganz besonderer Gast vorbeigeschneit: Der Weihnachtsmann kommt vorbei und bringt Süßigkeiten für die kleinsten Besucher mit. Dann hat der Hüttenzauber von 15 bis 22 Uhr geöffnet. Der Weihnachtsmann wird nachmittags erwartet.

„Eigentlich ist in diesem Jahr alles wie immer. Es sind wieder 15 Hütten. Lediglich ein paar Betreiber haben getauscht“, erzählt Susanne Fellmer. Unter anderem seien zwei Kegelclubs in diesem Jahr erstmalig an Bord. Die Truppe mit dem Namen „Hau Wech“ bietet Flammkuchen aus dem Holzofen an. Die Betreiber der neuen Hütte versprechen außerdem „diverse Leckereien gegen die trockene Kehle“.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare