Päckchenaktion findet statt

Plettenberger Weihnachtschor muss Heiligabendsingen nun doch „schweren Herzens“ absagen

Die jahrhundertealte Tradition kann wegen Corona nun doch nicht stattfinden. Das Risiko ist dem Chor zu groß.
+
Die jahrhundertealte Tradition kann wegen Corona nun doch nicht stattfinden. Das Risiko ist dem Chor zu groß.

„Schweren Herzens hat der Vorstand des Plettenberger Weihnachtschores beschlossen, das Singen am diesjährigen Heiligabend nicht durchzuführen“, schreibt der Weihnachtschor in einer Pressemitteilung. Die Päckchenaktion für bedürftige Mitbürgerinnen solle allerdings stattfinden.

Plettenberg - Das Vorstandsteam um den 1. Vorsitzenden Peter Schlütter hatte bis zuletzt nach Möglichkeiten gesucht, um die jahrhundertealte Tradition auch unter Coronabedingungen in diesem Jahr zu pflegen.

Doch letztlich setzte sich die Erkenntnis durch, dass das Risiko sowohl für die Sänger als auch die vielen Plettenbergern, die den Chor an den einzelnen Stationen im Stadtgebiet erwarten, zu hoch ist.

„Uns bleibt nun, auf das Jahr 2021 zu blicken, in dem wir hoffentlich wieder wie gewohnt in der Schützenhalle zu den Proben zusammenkommen können, um dann am Heiligen Abend durch Plettenberg ziehen zu können“, schreibt Schriftführer Peter Krieger in einem Informationsbrief an die Sänger im Namen des Vorstands.

Die Päckchenaktion des Plettenberger Weihnachtschores wird aber auch in diesem Jahr durchgeführt. Finanziert aus Spenden von heimischen Unternehmen und Privatpersonen werden Lebensmittelpäckchen gepackt und zu Plettenbergern gebracht, denen es nicht so gut geht. Bei der Verteilung der Päckchen werden die Mitglieder des Weihnachtschores auf die notwendigen Maßnahmen zum Infektionsschutz achten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare