Plettenberger Turnverein feiert Jubiläum

150 Jahre mit Sport und vielen Preisen

+
In den letzten beiden Jahren hat der Plettenberger Turnverein einige Preise gewonnen. Unter anderem erhielt er im November 2017 den dritten Platz im Wettbewerb „Sterne des Sports“ in Düsseldorf.

Plettenberg - Es war der 26. Mai 1868 als einige Plettenberger auf Initiative des Uhrmachers Hein im Saal des damaligen Gasthofs Weiß den Plettenberger Turnverein gründeten. Das ist nun 150 Jahre her und dieses besondere Jubiläum möchte der Verein mit allen in der Aula des Gymnasiums feiern, die sich für das Thema Sport oder den PTV interessieren.

„Wir beschränken uns nicht auf den Verein, sondern behandeln das Thema Sport in Plettenberg. Hier soll jeder gute Möglichkeiten finden, sich kompetent zum Thema beraten zu lassen oder einfach nur Ideen auszutauschen“, lädt der Vorsitzende Winfrid Schulte ein. Aus diesem Grund hat man zur Jubiläumsveranstaltung neben Stationen zum Verein auch kurze Fachreferate geplant, die von Ärzten, Vertretern von Krankenkassen oder dem Kreissportbund gehalten werden. So soll zum Beispiel das Thema Doping im „Kleinen“ im Zusammenhang mit Ausdauertraining aufgegriffen werden, welche Sport- und Fördermöglichkeiten es durch Krankenkassen gibt, wie wichtig Bewegungstraining ist und welche Hilfestellung der Kreissportbund den Vereinen bietet.

Infostände sollen zudem ebenfalls über das Vereinsleben hinaus informieren wie zum Krebsnachsorgesport, Alteneinrichtungen und Pflegedienste oder Integration durch Sport. „Es gibt die Möglichkeit mit den anwesenden Fachleuten ins Gespräch zu kommen und es gibt die Möglichkeit, sich einfach mal nett zu unterhalten“, sagt Winfrid Schulte.

Ein Blick in die Vergangenheit darf bei einer so langen Vereinshistorie jedoch auch nicht fehlen. Unter den Infoständen wird sich auch ein Stand befinden, der Bilder zu den Anfangszeiten des PTV präsentiert. Zudem wird der Vorsitzende die geschichtliche Situation um 1868 im Bezug auf Plettenberg, Deutschland, Europa, die Welt und die Technik erläutern. Der erste Übungsraum des Turnvereins war der Saal der Gaststätte Weiß, danach übte man den Sport in anderen Sälen von Gaststätten aus wie im Hotel Böley oder Gasthof zur Post, bis im September 1897 eine eigene Turnhalle eingeweiht werden konnte. Diese befand sich auf dem ehemaligen Myläusgelände, wo sich heute das P-Center befindet.

Ein besonderer Punkt in der Geschichte des Vereins und der Stadt Plettenberg ist auch die Turner-Feuerwehr. 1884 bat Bürgermeister Posthausen den Turnverein, das Löschwesen der Stadt zu übernehmen. Aus der Turner-Feuerwehr ging dann ein Jahr später die Freiwillige Feuerwehr der Stadt hervor.

Um den Turnverein wie er heute besteht wird es bei der Feier natürlich auch gehen. So wird der Verein, der derzeit über 400 feste Mitglieder und 200 weitere, die an zeitbegrenzten Kursen teilnehmen, zählt, in einer kleinen Präsentation und mit Kurzfilmen vorgestellt.

Mit einigen Abteilungen beziehungsweise Zusatzangeboten gewann der PTV in den letzten Jahren auch einige Preise. So belegte man 2016 den 1. Platz beim Vereinswettbewerb „Starke Netze gegen Gewalt“, erhielt 2017 in Zusammenarbeit mit dem Gesundheits- und Pflegenetzwerk Plettenberg-Herscheid einen Zukunftspreis, da man bundesweit zu den Top 10 gehörte für zukunftsorientierte Konzepte. Im November 2017 erhielt der PTV dann den 3. Platz im Wettbewerb Sterne des Sports, wurde im März diesen Jahres im Märkischen Kreis zum Stützpunkt für Integration durch Sport ernannt und im April folgte dann die NRW-Ehrung der Liona-Gruppe, die sich gegen Gewalt an Mädchen und Frauen einsetzt. Und daraufhin folgte die Einladung der Gruppe zum Bundespräsidenten nach Berlin.

Die Jubiläumsfeier beginnt am Samstag, 24. November, um 15.00 Uhr. Einlass und Zeit für erste Gespräche ist bereits ab 14.00 Uhr. Nach einem offiziellen Teil in dem der Verein vorgestellt wird und offiziellen Reden, wie von der stellvertretenden Bürgermeisterin, Martina Reinhold, oder der SPD-Bundestagsabgeordneten Dagmar Freitag, ist ein gemütliches Beisammensein im Foyer des Gymnasiums geplant. Hier kann sich unter anderen an den verschiedenen Ständen informiert werden.

Das Angebot des Vereins

Der PTV besteht aus acht Abteilungen, zu denen drei verschiedene Seniorengruppen, drei Kindergruppen, das Felxikursangebot, Babyturnen, Krebsnachsorgesport, Aikido, Kampfsport und der Stützpunkt für Integration durch Sport zählen. Zudem gibt es Zusatzangebote wie Indoorcycling, Selbstbehauptung für Kinder sowie für Jugendliche und Erwachsene und ein Bewegungsangebot für Hochaltrige.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare