Lebensmittel werden wegen Corona dieses Mal zu den Bedürftigen gebracht

Bürger und Firmen spenden Unmengen für die Tafel

+
Susanne Vollmer (links) und Dorothea Birkenhoff sind überwältigt von der Spenden- und Hilfsbereitschaft vieler Plettenberger Bürger und Unternehmen.

Die Tafel hat um Unterstützung gebeten und die Plettenberger ließen sich nicht lange bitten: Susanne Vollmer und Dorothea Birkenhoff von der Freiwilligenzentrale waren überwältigt von der großen Spendenbereitschaft in Zeiten von Corona-Pandemie und Kontaktverbot.

Am Montag und Dienstag strömten förmlich die Spender mit vollen Kartons und überquellenden Einkaufstaschen zur Halle für Alle.

„So sind Plettenberger!“, riefen Vollmer und Birkenhoff erfreut, als sie glücklich über die riesige Menge an gespendeten Lebensmitteln blickten. Auf allen Tischen, an denen sonst gemütlich gefrühstückt oder auch zu Mittag gegessen werden konnte, stapelten sich Waren, die nicht nur erwachsenen Empfängern zugutekommen.

Ein Vater hatte seine Tochter beauftragt, für die Kinder der Familien etwas Süßes zu besorgen. So warten nun eine ganze Hasenparade und bunte Osternester auf die Verteilung. Die Erzieherinnen des Evangelischen Kindergartens in Eiringhausen hatten ebenfalls einen guten Einfall: Sonst bekommen die in ihrer Obhut lebenden Kinder zu Ostern ein leckeres Geschenk mit nach Hause.

Da der Kindergarten, wie alle anderen Einrichtungen dieser Art auch, geschlossen ist, haben sie kurzerhand jede Menge Osterhasen von dem Geld gekauft und zur Tafel gebracht. Susanne Vollmer: „Die Schokoladen und anderen Süßigkeiten werden den Kindern bestimmt auch noch nach Ostern schmecken.“ Die Evangelische Kirchengemeinde Eiringhausen hat noch einen Geldbetrag für die Tafel obendrauf gelegt.

Spendabel zeigten sich ebenfalls die Organisatoren des iRock-Festival, die Firma Novelis und weitere Einzelspender.

Trotz der sich biegenden Tische werden noch notwendige Lebensmittel für die 140 Familien zugekauft werden müssen. Von der Prange-Gruppe wird über die Abteilung „Engagement“ der Verein MVB Akzente die Kosten des Zukaufs übernehmen.

In den kommenden Tagen werden die Lebensmittel in die den Familien entsprechenden Mengen aufgeteilt und für die Auslieferung bereitgestellt. Die Touren wurden auf den 15. und 16. April vorverlegt. Vier Fahrerteams werden in acht Touren die Pakete verteilen. Sie werden von den Auszubildenden der Firma C.D. Wälzholz dankenswerterweise verstärkt. Am Mittwoch, 15. April, stehen die Ohler Straße 100, Beiese, Herscheid und Lüdenscheid auf dem Plan, während am Donnerstag, 16. April, der Rest Plettenbergs beliefert wird.

Dabei werden sich ein Bürgerbusfahrer, eine Privatperson mit ihrem Sprinter und der Kurierdienst Wischnewski als hilfreich erweisen.

Heike Schaefer (Leitung der Freiwilligenzentrale in Plettenberg): „Der Dank der Freiwilligenzentrale und unserer ehrenamtlichen Helfer der Plettenberger Tafel gilt allen Spendern, Helfern und Unterstützern dieser Aktion. Wir sind total begeistert vom Engagement der Plettenberger Bürger und Firmen, freuen uns riesig und wünschen allen ein frohes Osterfest!“

So läuft die Lieferung

Allen Tafelgästen, die seit Dezember 2019 mindestens einmal bei der Tafelausgabe waren, wird eine mit Lebensmitteln gepackte Tüte nach Hause geliefert. Das gilt auch für Gäste, die sich in den letzten Monaten neu angemeldet haben. Betroffene werden gebeten, sich am 16. April im Lauf des Vormittags bis zum Mittag in ihrer Wohnung aufzuhalten, um die Lieferung entgegenzunehmen. Ausnahmen: Die Lieferung nach Herscheid, in die Ohler Straße 100 und Am Beiese erfolgt schon am Mittwoch, 15. April, in der Zeit von 12 bis ca. 18 Uhr. Wer an diesen Tagen nicht zu Hause sein kann, sollte sich unter Ruf 0 23 91 /14 99 62 melden. Hier ist ein Anrufbeantworter geschaltet, der jederzeit die Nachricht entgegen nimmt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare