Unglaublich dreiste Masche

Eine betrügerische Modenschau: Senior fällt auf Jacken-Trick herein

Outdoor-Jacke
+
Der Jacken-Betrug ist einer der neuesten Maschen, mit denen Trick-Betrüger vor allem Senioren um hohe Summen erleichtern.

Die Betrugsmaschen werden immer dreister. Neueste Variante: Der Jacken-Verkauf in der Wohnung des Opfers. Ein Betrüger hat ein älteres Ehepaar in Plettenberg mit diesem Trick hinters Licht geführt.

Plettenberg - Sieben „neue“ Jacken kann ein 82-jähriger Plettenberger sein Eigen nennen, doch die Freude darüber dürfte sich in Grenzen halten. Denn der Senior ist einer besonders perfiden Betrugsmasche aufgesessen.

Der Plettenberger kam am Montag gemeinsam mit seiner Ehefrau gegen 11 Uhr vom Einkaufen nach Hause. Vor der Tür wartete bereits ein Mann. Dieser gab vor, ein alter Arbeitskollege des 82-Jährigen zu sein.

Der Senior konnte sich zwar nicht an den Unbekannten erinnern, doch viel Zeit zum Nachdenken wurde ihm nicht gelassen. Der Betrüger redete laut Polizeibericht so viel und ausschweifend, dass das Opfer die Behauptung schließlich glaubte und den vermeintlichen alten Bekannten in das Haus einlud.

Damit begann die dreiste Betrugsmasche: Der Fremde verschwand für einen kurzen Augenblick, um anschließend mit einer großen Sporttasche voller Jacken zurückzukehren. Und dann begann die Modenschau.

Wortreich soll der Betrüger dem Plettenberger Ehepaar insgesamt sieben Jacken angeboten haben. Die Erklärung für diese besondere Aktion klingt kurios: Der vermeintliche alte Bekannte wolle noch am selben Tag mit dem Flugzeug verreisen, daher müsse er die Jacken los werden.

Aus einem Geschenk wird ein teurer Einkauf

Dabei zeigte sich der Fremde zunächst großzügig, schließlich war zunächst von Schenken die Rede. Dann forderte er eine Summe, die laut Polizei „unter normalen Umständen niemand wirklich als ‚billig‘ bezeichnen würde“. Der 82-Jährige willigte jedoch ein und kaufte die Jacken.

Der Unbekannte nahm das Geld und verschwand. Doch schnell kamen dem Plettenberger Ehepaar Zweifel.

Jacken-Betrüger: So wird er beschrieben

Zwei Tage später erstattete der Plettenberger Anzeige wegen Betrugs. Der Unbekannte dürfte zwischen 60 und 65 Jahre alt und etwa 1,80 Meter groß sein. Er hat eine normale Statur, kurz geschnittene Haare und eine gepflegte Frisur. Er trug einen grauen Wollmantel, weder Bart noch Brille, aber eine Mund-Nasen-Maske und sprach Deutsch ohne Akzent. Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 0 23 91 / 91 99 - 0.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare