1. come-on.de
  2. Lennetal
  3. Plettenberg

Schützenfestsaison beginnt: Ablösung der ewigen Regenten

Erstellt:

Von: Dirk Grein

Kommentare

Der Kinderthron der Grüner Schützen (von links): Lukas Fink, Lennox Weichert, Kinderkönig Kilian Müller, daneben seine Königin Mia Benedetti sowie Sofia Zoltek mit den geschossenen Insignien.
Der Kinderthron der Grüner Schützen (von links): Lukas Fink, Lennox Weichert, Kinderkönig Kilian Müller, daneben seine Königin Mia Benedetti sowie Sofia Zoltek mit den geschossenen Insignien. © Jiline Masuch

Seit nunmehr zwei Jahren mussten die Plettenberger Schützen auf ein Comeback ihrer Schützenfestsaison warten. Auch ich habe nicht damit gerechnet, mich mit meinem Freund Fabian Breuckmann seit 2019 auf dem Grünetaler Jungschützenthron zu halten. Doch diese Ära, die wir mittlerweile spaßeshalber schon als die „Ewige“ bezeichnen, wird bald ein Ende haben.

Plettenberg - Der Startschuss in die Schützensaison 2022 fiel am Samstag: Größtenteils trockenes und sonniges Wetter begleitete das Probevogel- und Kindervogelschießen auf der Wieckmerth. Unser Verein betrachtete den Tag als Teil 1 unseres Schützenfestes; Teil 2 soll im September mit Hauptvogel- und Jungschützenvogelschießen folgen.

Lange blieb den Grünetalern dieser Anblick verwehrt: Mit einem Festzug zog der Verein angefangen am Hotel Haus Battenfeld durchs Grünetal bis hoch zum Vereinsheim. Musikalisch wurde der Umzug vom Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Plettenberg unterstützt, der im Verlauf des Nachmittags auch am Schützenheim für Stimmung sorgte.

Zwei Adler und etliche Aspiranten

Doch der Höhepunkt des Tages war unumstritten das Kindervogelschießen, bei dem viele Kinder ihr Geschick unter Beweis stellten. Als erste Insignie konnte sich Mia Benedetti mit dem 133. Schuss die Krone sichern, woraufhin Lennox Weichert im darauffolgenden 134. Schuss den Apfel schoss. Ebenfalls konnte sich Mia Benedetti im 197. Schuss den linken Flügel sichern. Das Zepter (168. Schuss) sowie der rechte Flügel (206. Schuss) gingen an Sofia Zontek.

Es folgte ein spannendes Wettschießen zwischen vier Anwärtern auf den Grünetaler Kinderthron. Den Rumpf und somit den Titel des Kinderkönigs holte sich schließlich Kilian Müller mit dem 239. Schuss. Er erwählte Mia Benedetti zu seiner Königin.

Auch bei den Erwachsenen konnten sich wieder geschickte Schützen unter Beweis stellen und Insignien sichern. Die Krone ging direkt im vierten Schuss an Bernd Koesterke, während Jens Rittinghaus das Zepter (18. Schuss) schoss. Den Apfel konnte sich der seit 2019 amtierende König Manfred Gärtner mit dem 52. Schuss sichern. Der rechte Flügel ging anschließend an Andre Hoffmann (480. Schuss), der linke Flügel an Frederic Schade (718. Schuss).

Im folgenden Kampf um den Rumpf konnte sich Dennis Fischer gegen 15 weitere Anwärter durchsetzen. Mit dem 880. Schuss sicherte er sich den Probevogel und konnte sich anschließend gemeinsam mit Kinderkönig Kilian feiern lassen.

Die Grünetaler haben keine Mühen gescheut, um allen Gästen einen rundum gelungenen Tag zu bereiten. Auf die Kinder warteten eine Hüpfburg, eine Popcornmaschine, ein Süßigkeitenbuffet und ein Ballonwettbewerb. Die Großen konnten sich währenddessen mit Kaffee und Kuchen sowie anschließenden Verköstigungen vom Grill verwöhnen lassen.

Fest-Fortsetzung erfolgt im Herbst

Vom Programm der Grünetaler ließen sich auch zahlreiche Schützen der umliegenden Vereine sowie Gäste aus Letmathe auf die Wieckmerth locken. Vertreter aus Eiringhausen, Landemert, von der Sundhelle, der Oester, der Plettenberger Schützengesellschaft und des vierten Schützenzuges aus Herscheid-Reblin schossen gemeinsam mit den Grünetaler Schützen auch eine Ehrenscheibe aus. Hier konnten Timo Benedetti (Grüne) den ersten Platz, Thomas Bausmann (Sundhelle) den zweiten Platz und Dirk Müller (Grüne) Platz drei erlangen.

Mit dem Auftakt zeigten sich die Grüner Schützen sehr zufrieden: Die Freude war groß, dass seit einer gefühlten Ewigkeiten endlich wieder richtige Schützenfeststimmung aufkommen konnte. Das macht Lust auf mehr. Im Herbst findet die Krönung des Kinderkönigs im festlichen Rahmen statt und wird mit den Wettbewerben um die Königs- und Jungschützenkönigswürde zum Abschluss gebracht. Der Samstag dürfte allen anwesenden Schützen bereits einen Vorgeschmack auf die Ablöse der „ewigen“ Regenten gegeben haben.

Auch interessant

Kommentare