Hat jemand Interesse?

Traumberuf-Stellensuche im MK: Hier können Sie bald Ferrari fahren und werden dafür bezahlt!

+

Plettenberg - Von diesem Beruf dürften viele Männer schon oft geträumt haben. Jetzt dürfte er im Märkischen Kreis Wirklichkeit werden.

Auf dem Gelände der einstigen Traditionsschmiede Groll in Plettenberg soll ein Panzermuseum entstehen. Der Plettenberger Unternehmer, der das Firmenareal gekauft hat, ließ jedoch offen, was er genau dort geplant hat.

Nun bringt eine Stellenanzeige der Bundesagentur für Arbeit möglichen Aufschluss darüber, welches Geschäftsfeld neben einem möglichen Panzermuseum noch besetzt werden soll.

So wird ein „Fahrlehrer für Sportwagen“ gesucht. Die Stellenbeschreibung lautet wie folgt: „Wir suchen einen erfahrenen Fahrlehrer (m/w/d) in Vollzeit für Fahrten mit Ferrari F430, F550, F458 und Lamborghini Gallardo Spyder LP520. Ihre Aufgaben: Sie führen gebuchte Fahrten mit Teilnehmern gewissenhaft durch. Die Fahrzeit beträgt dabei jeweils 30 bis 60 Minuten.“

Selbstständige Fahrzeugpflege und Sauberkeit der Fahrzeuge wird vorausgesetzt. Interessant ist der Arbeitgeber, denn hier wird das Technik- und Panzermuseum Sauerland gUG genannt.

Lesen Sie auch: Firma für Panzermuseum im Sauerland gekauft?

Als Fähigkeiten werden Kenntnisse in Straßen- und Verkehrsrecht, der Verkehrspädagogik, dem Fahrschulwesen und dem Einüben von Verkehrsverhalten vorausgesetzt. Als persönliche Stärken sollte man mitbringen: Kommunikationsfähigkeit, Kundenorientierung, Flexibilität und Zuverlässigkeit. Der Job ist laut Stellenbeschreibung unbefristet.

Zur Vergütung und einem Tarifvertrag werden keine Angaben gemacht, wohl aber zur Branche. Dort heißt es: „Erbringung von Dienstleistungen der Unterhaltung und der Erholung“.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare