"Tourismus"-Boom: 34 Prozent mehr Gäste in den ersten drei Monaten 2019

+
In den ersten drei Monaten dieses Jahres konnte Plettenberg vor allem einen bemerkenswerten Zuwachs bei den Gästen aus dem Ausland verzeichnen. Die Steigerung dürfte aber im Wesentlichen aus der Einquartierung ausländischer Arbeiter resultieren.

Ein deutliches Plus in den ersten drei Monaten: Plettenberg wurde in den ersten drei Monaten dieses Jahres von deutlich mehr Menschen besucht als im gleichen Zeitraum in 2018.

Die außerordentlichen Zuwächse bei den Ankünften und den Übernachtungen von „Touristen“ aus dem Ausland sind wohl vor allem den ausländischen Arbeitnehmern geschuldet, die derzeit in Plettenberg beschäftigt werden.

Laut IT.NRW hat sich beispielsweise die Zahl der Übernachtungen ausländischer Gäste in den ersten drei Monaten dieses Jahres – im Vergleich zum gleichen Zeitraum des Vorjahres – um über 77 Prozent auf insgesamt 1 323 erhöht.

Doch auch sonst kann Plettenberg mit der Entwicklung der Gästezahlen zufrieden sein. So hat sich die Zahl der Ankünfte insgesamt um 1,5 Prozent erhöht, die Zahl der Übernachtungen insgesamt sogar um 3,1 Prozent.

Konstant ist dagegen die mittlere Aufenthaltsdauer aller Gäste und die Zahl der Betriebe geblieben. Die Hotels und Pensionen haben jedoch die Zahl ihrer Betten um 6,7 Prozent auf insgesamt 254 erhöht. Deren Auslastung ist wiederum allerdings um 2,7 Prozent gesunken.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare