Mann rastet in Plettenberg aus

Maskenverweigerer beschimpft Helfer im Wahllokal massiv - Stadt stellt Anzeige

+
In den Wahllokalen (wie hier in der Hallenschule) sorgten die Wahlhelfer für einen reibungslosen Ablauf auch unter Corona-Bedingungen. Doch einzelne Wähler wurden am Wahltag ausfallend.

Nur wenige Plettenberger weigerten sich, am Wahlsonntag eine Maske zu tragen, doch einer fiel dabei besonders unangenehm auf, beleidigte und beschimpfte die Wahlvorstände.

Plettenberg – Das berichtete Wahlleiter Matthias Steinhoff im Wahlausschuss. Nachdem die offizielle Feststellung des Wahlergebnisses schnell erledigt war – laut Wahlleiter sei förmlich alles sauber gelaufen – ging Steinhoff noch einmal auf die Wahl unter Corona-Bedingungen ein, insbesondere Maskenverweigerer.

Mehrere Leute hätten am Wahltag ihre Maske lediglich vergessen, konnten aber aus Vorräten in den Wahllokalen versorgt werden. Fünf Personen weigerten sich hingegen eine Maske zu tragen, drei davon aus ideologischen Gründen. Einer davon wurde derart renitent und ausfallend, dass die Stadt nun eine Anzeige gestellt hat.

Plettenberg: Maskenverweigerer beschimpft Helfer im Wahllokal

„Der Maskenverweigerer ist gegenüber dem Wahlvorstand verbal übergriffig geworden, hat sie massiv beschimpft und beleidigt“, berichtet Steinhoff. Dabei durfte dieser Maskenverweigerer, wie die anderen auch, natürlich seine Stimme abgeben. So habe die Anweisung des Landes gelautet, betont Steinhoff. Das Wahlrecht ist ein hohes Gut und werde auch nicht vom Infektionsschutz außer Kraft gesetzt. Deswegen dürften Maskenverweigerer auch wählen, allerdings mit der gebotenen Vorsicht, wie Steinhoff erklärt.

Der Raum werde dann leer gezogen bis auf den Maskenverweigerer selbst, der dann wählen könne, danach werde der Raum desinfiziert. Das Wichtigste sei, die Sicherheit der Wahlvorstände zu gewährleisten. Für deren Arbeit sei man sehr dankbar und akzeptiere es deswegen auch nicht, wenn sie wie in diesem Fall auf übelste beleidigt würden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare