Mehr als 100 Tafelgäste besuchen erste Lebensmittelausgabe nach Corona-Pause

Lebensmittelausgabe: Tafel in Plettenberg ist zufrieden mit dem Neustart

+
Ehrenamtliche aus dem Tafel-Team zeigen das Warenangebot bei der ersten Lebensmittelausgabe unter Corona-Bedingungen.

Plettenberg – Mit der ersten Tafelausgabe unter Corona-Bedingungen zeigen sich die Verantwortlichen zufrieden. Mehr als 100 Tafelgäste kamen während der auf zwei Tage ausgedehnten Ausgabe im Sozialzentrum Allerlei.

Gearbeitet wurde in zwei Schichten, die erste von 13 bis 15.30 Uhr, die zweite von 15.30 bis 18 Uhr. „Der Zulauf ist nicht unbedingt verhalten, aber die Leute rennen uns auch nicht die Bude ein“, sagt Susanne Vollmer vom Tafel-Team der Freiwilligenzentrale. Am Ende der ersten Schicht am Mittwochnachmittag hatten die Ehrenamtlichen 34 Tafelgäste in zweieinhalb Stunden gezählt. „Das ist etwas weniger als erwartet“, sagt Vollmer.

Schutzmaßnahmen wegen Corona: Besucher dürfen Halle nicht betreten

Am Donnerstagnachmittag, keine zwei Stunden vor Ende der Ausgabe, hatten insgesamt ungefähr 100 Tafelgäste das Sozialzentrum Allerlei besucht. Damit sei man nicht weit von der Zahl an Tafelgästen entfernt, die sonst zu einer Ausgabe kommen, sagt Vollmer: „Das war auch das Ziel.“ Man sei sehr zufrieden mit dem Testlauf der Ausgabe nach der Corona-Pause, bei der auch das Wetter mitgespielt hatte.

Die Ausgabe fand nämlich unter besonderen Schutzvorkehrungen statt. Neben der Mundschutzpflicht und Abständen, die beim Warten auf dem mit Flatterband abgesperrten Parkplatz eingehalten werden mussten, durften die Tafelgäste nur in einem vorgegebenen Zeitfenster zur Ausgabe kommen, das man ihnen vorher individuell mitgeteilt hatte. Auf diese Weise wurde die Zahl der Personen reduziert, die sich zeitgleich am Sozialzentrum aufhielt. In die Halle selbst durften die Tafelgäste nicht.

Die Ausgabezeiten wurden entsprechend auf zwei Tage ausgedehnt. Das habe gut funktioniert, sagt Vollmer. „Es hat keinen Stau gegeben, sodass wir nicht eingreifen mussten.“

Positive Resonanz auf Neustart

Etwas schwierig sei die Situation für Tafelgäste, die mit dem Bus anreisten, sagt Vollmer. Denn nach dem Erhalt der Lebensmittel mussten die Gäste das Areal verlassen und dann unter Umständen längere Zeit auf den Bus warten. Anders als sonst üblich bei den Ausgaben konnten die Gäste ihre Wartezeit nicht in der Halle mit einer Tasse Kaffee und einem Plausch verbringen. „Das fällt komplett raus“, sagt Vollmer. Somit sei die Ausgabe unter Corona-Bedingungen auch wesentlich leiser und ruhiger als gewohnt.

Trotz der Einschränkungen falle die Resonanz der Gäste aber sehr positiv aus. „Die Leute sind froh, dass man wieder Kontakt hat und sich wieder sieht.“ Denn auch in den vergangenen zwei Monaten, als die Tafel ihre Gäste anstelle der zentralen Ausgabe mit Lebensmitteln belieferte, habe man dies so kontaktarm wie möglich gestaltet und die Waren häufig nur in den Hausflur gestellt.

Die Spendenbereitschaft der Plettenberger lobt Vollmer auch: „Wir sind sehr, sehr zufrieden, was an Spenden abgegeben wurde.“ Die Bürger hätten sich auch an die Vorgaben gehalten und überwiegend haltbare Lebensmittel wie Öl, Margarine, Marmelade oder Mehl abgegeben, aber auch ein paar besondere Dinge wie Süßigkeiten.

Die Tafel hat darüber hinaus in einigen Geschäften Waren hinzugekauft. Auf Brot habe man diesmal verzichtet, aber unter anderem Joghurt, Buttermilch, Käse und auch Obst und Gemüse besorgt, allerdings nicht zu viel. „Wir wollten erst einmal einen Probelauf starten. Das war wichtig, damit wir nicht hinterher mit einem Riesenvorrat hier stehen, den wir nicht loswerden“, erklärt Vollmer. Das war allerdings nicht der Fall. Bis zum Donnerstagnachmittag war ein Großteil der Waren ausgegeben worden.

Termine

Die nächsten Lebensmittelausgaben der Tafel sind bis Jahresende ebenfalls auf zwei Tage verlängert und dauern jeweils von 13 bis 18 Uhr. Die individuellen Zeitfenster, die den Gästen für die Ausgabe in der vergangenen Woche mitgeteilt wurden, gelten auch für die nächsten Termine am:

15./16. Juli

19./20. August

16./17. September

14./15. Oktober

18./19. November

16./17. Dezember

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare