Mehr Anfragen als Plätze bei der Veranstaltungspremiere auf dem Kirchplatz

Stadt-Dinner kommt bei Plettenbergern gut an: Wiederholung geplant

+
Unter den Pavillons saßen Paare oder kleine Gruppen.

Plettenberg – Weiße Pavillons, Live-Musik und Essen nach Wahl: Bestens angenommen haben die Plettenberger am Samstag das erste Stadt-Dinner an der Christuskirche.

„Alle Tische sind belegt“, sagte Sylvia Eick, Geschäftsführerin der KulTour GmbH, sichtlich erfreut. Gekommen waren am Samstag 50 Personen – mehr wäre wegen den Coronaregeln nicht möglich gewesen. „Wir haben viele Anfragen erhalten“, berichtet sie, dass gerne noch weitere Gäste gekommen wären. Deswegen steht auch jetzt schon fest: Die Veranstaltung soll auf jeden Fall bald wiederholt werden.

Mit elf Pavillons, unter denen Paare oder kleine Gruppen saßen, hatten die KulTour-Mitarbeiter ein sehenswertes Budenstädtchen aufgebaut. Schicke Kerzenständer auf den Tischen rundeten das Bild ab. Jeder konnte sein Dinner im Voraus nach seinen Wünschen gestalten.

Beim Stadt-Dinner waren alle Plätze belegt: Das Event kam so gut an, dass die KulTour GmbH bereits eine Wiederholung ankündigt.

Bild

Zahlreiche Plettenberger Gastronomen hatten Gerichte auf das Menü gesetzt und lieferten dann zur gewünschten Zeit. Das Angebot für die Gäste war groß: Den Salatteller Capricciosa von der Pizzeria zum Brunnen gab es genauso wie den Karibik-Burger von Ochtendung oder einen Grillteller vom Grill Haus – neben vielen weiteren Angeboten. Für den Nachtisch sorgte unter anderem das Café K16.

Veranstaltungsstart nach Corona-Pause

Zur Begrüßung wurde mit einem Prosecco oder einem Glas Orangensaft angestoßen. Für die passende Musik während des Abends sorgte Andreas Wiehle mit seiner Gitarre.

Das Stadt-Dinner war am Wochenende – neben dem Verleih von Stand-Up-Paddle-Boards an der Oestertalsperre – die erste Veranstaltung der KulTour GmbH nach der Coronapause. „Man merkt, dass die Menschen wieder etwas machen wollen“, sagte Eick. Wegen dem Virus mussten sich die Gäste – wie auch bei normalen Restaurantbesuchen – mit Adresse in eine Liste eintragen.

Am Sonntag ging das Stadt-Dinner mit einem gemütlichen Kaffeeklatsch mit Törtchen, Eis und Currywurst in die zweite Runde. Hier konnten sich die Gäste auch die Christuskirche samt Kirchturm anschauen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare