Frau verhindert Schlimmeres

Garagenbrand: Hausbewohnerin hört Knistern - und reagiert genau richtig

+
Unter Atemschutz löschten die Einsatzkräfte den Garagenbrand.

Plettenberg - In der Nacht auf Sonntag musste die Plettenberger Feuerwehr zu einem Garagenbrand ausrücken. Die Bewohnerin eines Hauses war auf das Feuer aufmerksam geworden - und handelte besonnen.

Aufgrund knisternder Geräusche wurde die Bewohnerin eines Wohnhauses in der Maibaumstraße am späten Samstagabend gegen 23.30 Uhr aufmerksam. Als sie der Sache auf den Grund gehen wollte, bemerkte sie einen Brand in der unterhalb ihrer Wohnung befindlichen Garage.

Wie die Feuerwehr Plettenberg mitteilt, tat die Frau genau das Richtige, schloss die Tür zum Brandraum, weckte zunächst ihren Nachbarn und wählte folgerichtig den Notruf 112.

Unter dem Stichwort "Brand im Gebäude" alarmierte die Leitstelle die Einheiten von Hauptwache, Holthausen und Oestertal. Die Einsatzkräfte nahmen unmittelbar nach ihrem Eintreffen die Brandbekämpfung unter Atemschutz auf und löschten ein Sofa sowie in der Garage abgestellte Gegenstände.

Die Einheiten der Hauptwache sowie aus Holthausen und dem Oestertal waren alarmiert worden.

Ein Fahrzeug stand zwar nicht in der Garage, dennoch hätten nur wenig später darin gelagerte Autoreifen und Heizöltanks für genügend Brandlast gesorgt, um noch größeren Schaden anzurichten.

Dank dem umsichtigen Handeln der Bewohnerin und letztlich dem schnellen Eingreifen der Feuerwehr konnte dieses verhindert werden. Nach etwa einer Stunde rückten die Einsatzkräfte wieder in ihre Standorte ein. Zu Brandursache und Höhe des entstandenen Sachschadens kann die Feuerwehr keine Auskunft erteilen. Verletzt wurde niemand.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare