"Aus persönlichen Gründen":

Persönliche Gründe: Chefarzt verlässt Krankenhaus im MK

+
Chefarzt Dr. Georg Krupp (4. v.li.) verlässt das Plettenberger Krankenhaus "aus persönlichen Gründen".

Plettenberg - „Ja, es stimmt, ich verlasse das Plettenberger Krankenhaus zum 31. Juli.“ Damit bestätigte Dr. Georg Krupp – im Bild links – was bisher nur ein Gerücht war.

„Ich verlasse das Haus aus persönlichen Gründen, um eine neue berufliche Herausforderung anzutreten. Ich bleibe aber wohnhaft in Plettenberg“, erklärte Krupp, der als Chefarzt für Innere Medizin/Gastroenterologie und als Corona-Koordinator am Plettenberger Krankenhaus tätig ist. Er habe beim neuen Krankenhaus-Geschäftsführer Dr. Christian Klöters um einen Auflösungsvertrag gebeten, dem dieser entsprochen habe. 

Dr. Krupp begann seine Tätigkeit 1993 am Ev. Krankenhaus in Plettenberg, ehe er von 2008 bis Mitte 2012 am St. Barbara Krankenhaus in Attendorn praktizierte und am 1. Juni 2012 nach Plettenberg zurückkehrte. Ob es ihn wieder nach Attendorn zieht, verriet der 57-Jährige nicht. 

„Ich muss und werde im Sauerland weiter berufstätig sein“, sagte Krupp, der abschließend betonte, dass er den Führungsstil von Barbara Teichmann sehr geschätzt habe, der Wechsel aber nicht mit ihrer Absetzung und der neuen Geschäftsführung zu tun habe.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare