Bundestagswahl in Plettenberg

3 G gilt nicht im Wahllokal - das ist am Sonntag zu beachten

Wie hier bei der Kommunalwahl im Wahllokal Hallenschule werden die Bürger auch am Sonntag darum gebeten, bei der Stimmabgabe eine Maske zu tragen.
+
Wie hier bei der Kommunalwahl im Wahllokal Hallenschule werden die Bürger auch am Sonntag darum gebeten, bei der Stimmabgabe eine Maske zu tragen.

Am kommenden Sonntag, 26. September, ist Bundestagswahl. Wie bei der Kommunalwahl im vergangenen Jahr spielt auch diesmal wieder das Thema Corona eine Rolle.

Plettenberg – Wir haben nachgehakt, inwiefern sich das auf die Stimmabgabe auswirkt.

3G-Regel: Die Behauptung, dass bei der Bundestagswahl die 3G-Regel gilt – man für die Stimmabgabe im Wahllokal also geimpft, genesen oder getestet sein müsste – ist falsch. Das betont auch Matthias Steinhoff, Fachbereichsleiter Interne Serviceleistungen im Plettenberger Rathaus und außerdem Wahlleiter. „3G gilt nicht im Wahllokal, weil das Wahlrecht höher anzusiedeln ist als das Infektionsschutzgesetz.“

Maskenpflicht: Es gebe auch keine Verpflichtung im Wahllokal einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen, so Steinhoff. Man bitte die Bürger aber darum, dies trotzdem zu tun.

Eigener Stift: „Schön wäre es auch, wenn jeder seinen eigenen Stift mitbringen würde – da kämen wir schon viel weiter.“ Doch wer einen eigenen Stift vergisst, kann natürlich auf den Stiftvorrat in den Wahllokalen – etwa 150 hat jedes auf Lager – zurückgreifen. Es sind die Stifte, die schon bei der Kommunalwahl verwendet wurden. Nach gründlicher Desinfektion und einjähriger Lagerung sei da „kein Hauch von Corona“ vorhanden, versichert Matthias Steinhoff..

Wahlhelfer: 3G und Maskenpflicht gelten auch für die Wahlhelfer nicht, Spuckschutzwände sorgen in den Lokalen für den nötigen Abstand. Was sie sonst in Sachen Coronaschutz beachten müssten, da seien die knapp 230 Wahlhelfer in den 21 Wahllokalen der Stadt laut Steinhoff „bestens geschult und ausgestattet“, etwa um regelmäßig Flächen zu desinfizieren.

Präsentation: Am Wahlabend gibt es ab 18 Uhr im Ratssaal des Rathauses eine Wahlergebnis-Präsentation, zu der alle interessierten Bürger eingeladen sind. Da es sich dabei um eine Veranstaltung im Rathaus handelt, gilt dort allerdings – wie auch bei Rats- und Ausschusssitzungen – die 3G-Regel, erklärt Steinhoff..

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare