Stundenlanger Feuerwehreinsatz

Forstmaschine am Tanneneck umgekippt - Arbeiter verletzt

+
Der Einsatz dauerte fast bis Mitternacht.

[Update Dienstag 11.00 Uhr] Plettenberg  - Gegen kurz nach 18 Uhr wurde die Kräfte der Plettenberger Feuerwehr zum Waldgebiet Tanneneck alarmiert. 

Grund für den Alarm war eine umgestürzte Forstmaschine. Der Führer dieser Maschine wurde dabei verletzte und mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Die Ursache für den Unfall ist noch unklar. 

Da die Maschine auf der Seite zum Liegen gekommen war, auf der sich auch der Treibstofftank befand und nicht ausgeschlossen werden konnte, dass dieser ein Leck hatte, entschied sich der Einsatzleiter der Feuerwehr, den Treibstoff vorsorglich aus dem Tank abzupumpen.

 Hierfür wurde die Löschgruppe Landemert mit dem speziell für Gefahrguteinsätze ausgerüsteten Gerätewagen-Gefahrgut hinzualarmiert. Mittels einer speziellen Gefahrgutumfüllpumpe der Feuerwehr Herscheid wurde nun der Diesel aus dem Tank in externe Tankbehälter umgefüllt und anschließend abtransportiert. 

Diese Maßnahme zog sich bis in die späten Abendstunden. Um etwa 23.30 Uhr  wurde der Einsatz vorerst beendet und die Feuerwehr rückte in die Standorte ein.

 Ein parallel hinzugerufener Autokran eines Kranunternehmens kam aufgrund der einsetzenden Dunkelheit und der schlechten Wegerverhältnisse nicht mehr zum Einsatz. 

 Während der Einsatzzeit besetzte die Löschgruppe Stadtmitte die Feuer- und Rettungswache, um den Grundschutz für die Stadt sicherzustellen.

Die havarierte Forstmaschine soll voraussichtlich am Dienstagmittag durch ein Spezialunternehmen geborgen werden.

Im Einsatz befinden sich die Hauptwache, eine Herscheider Löschgruppe und die Löschgruppe Landemert, letztere unterstützte die Wehrleute bei der Bergung der Forstmaschine. Ein Kranunternehmen wurde damit beauftragt zu prüfen, wie eine Bergung möglich ist.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare